Seagrave – Stabwound

seagrave

Im Frühling 2014 gründete ein gewisser Jay Trainwreck das Soloprojekt „Seagrave“.
Jener Künstler ist einigen vielleicht besser bekannt als Sänger des österreichischen Post Black-Duos Harakiri for the Sky.
Mit dem Album „Stabwound“ wurde im April das Debut des Projekts veröffentlicht.
Cover ist interessant gestaltet und macht direkt Lust auf den musikalischen Inhalt der Scheibe. Ein Mix zwischen Black Metal und Post Hardcore der durch verzweifelt, aggressiv kreischende Vocals und traurig anmutende Melodien eine düster, triste Atmosphäre schafft.
Die Stimmung wird über alle 6 Tracks gehalten und variiert zwischen sanften, betrübten und schnellen härteren Klängen.
Das Interessanteste an diesem Debut ist jedoch die gelungene Harmonie zwischen Aggressionen und Emotionen. Instrumentell wird genau jenes Ambiente durch dunkle Gitarrensounds und drückende Drums verstärkt. Inhaltlich werden hier unterschiedliche Themen zum Ausdruck gebracht. Drogenmissbrauch, Depressionen und zerbrochene Beziehungen zum Beispiel, um nur ein paar zu nennen.
Released wurde das Album über „Art of Propaganda“ und ist als Vinyl oder CD zu bekommen. Die Schallplatten allerdings erst ab 6. August, welche es in einer auf 100 Stück limitierten weißen Auflage geben wird oder als Standardvinyl in Schwarz.

Facebook
Bandcamp

Atmofear

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s