TRVEFRYKT ZINE

Fargeløs – s/t Debut EP

fargelos

„Fargeløs“, das Soloprojekt von Vehemenz Drummer und Heimleiden Sänger Furor, hat vor wenigen Tage die gleichnamige Debut EP veröffentlicht.
Was euch erwartet, erfahrt ihr jetzt.

Furor beweist mit seinem One Man Projekt, dass er nicht nur Schlagzeug und Vocals beherrscht, sondern auch Gitarre und Lyrics zu seinen Stärken zählen kann.
Melancholischer, atmosphärischer Black Metal der ohne große Schnörkel daher kommt,
so in etwa könnte man die gespielte Musik von Fargeløs definieren.
Für die Aufnahmen wurde sich mit Gastmusiker Val Atra Niteris am Bass verstärkt, welcher bekanntermaßen bei Heimleiden alle Instrumente übernimmt.

Die EP besteht aus 3 Tracks, die allesamt eine Länge von knapp 9 1/2 Minuten aufweisen und es somit laut Adam Riese auf eine Gesamtlaufzeit von rund 28 Minuten bringen.
Diese knappe halbe Stunde ist vollgepackt mit gut angesetzten, nie überlastet wirkenden Blast Beats, angenehmen, episch anhauchenden Melodien und den düsteren Vocals von Furor.

Der Opener „Einsamkeit“ variiert zwischen schnellen, düsteren und ruhigeren eher melancholischen Klängen und stimmt den Hörer gut auf die verbleibenden beiden Tracks ein. „Vergangen“ so der Titel vom zweiten Track, gönnt einem gerade mal 20 Sekunden Ruhe bevor der gnadenlose Sturm losbricht und die Instrumente erneut auf ihre Reizbarkeit ausgetestet werden. Die treibenden Parts werden von schon erwähnten Melodien gut untersetzt und bilden so eine dichte Atmosphäre.
Den Abschluss der Ep macht „Verzweiflung“, auch hier ist das schon aus den vorherigen Liedern bekannte Schema eines ruhigeren Starts und eines musikalischen Gewitters, gepaart mit einigen sanfteren Passagen, gegeben. Die Songs lassen sich aufgrund der gleichbleibenden Grundstimmung flüssig hören.

Zusammengefasst ist hier ein stimmungsvolles Werk gelungen, dass sich durch klaren Aufbau und gemütvolle Melodien auszeichnet.
So ganz vom genretypischen Mischmasch kann sich Fargeløs jedoch noch nicht absetzen, aber je nach investierter Zeit in dieses Soloprojekt könnte sich das auf zukünftigen Aufnahmen ändern.

Bisher kann man die Scheibe nur als Digitales Album via Bandcamp erwerben, ob ein physischer Tonträger erscheinen wird, bleibt abzuwarten.

Facebook
Bandcamp

Atmofear

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: