Déluge – Æther

deluge

Ihr mögt die neue Deafhaven Platte? Die neue Wiegedood war auch feierlich? Dann solltet ihr euch schleunigst das Debut Album “ Æther “ der französischen Black Metal Walze „Déluge“ zu Gemüte führen. Euch erwartet definitiv eines der besten Alben 2015.

Déluge kommen aus dem Norden Frankreichs. Mit Dunkelheit, Verbitterung und Wut im Gepäck, macht das Quintett durch sein gnadenloses erstes Full-Length auf sich aufmerksam. Die Jungs waren kürzlich als Support für Celeste mit auf Tour und konnten so ebenfalls Aufsehen erregen. „Æther“ ist ein rundum abgepasster und überraschend reifer Tonträger der atmosphärisch, aggressiven Black Metal, geschickt mit Post-Hardcore Elementen vermischt, ohne die finstere, aussichtslose Stimmung zu verlieren.

Die Scheibe nimmt den Hörer von der Ersten bis zur letzten Sekunde den Atem. Blastbeats, finsterste Riffs und eine unglaubliche Atmosphäre, und das in ausnahmslos jedem Song. Manche der Tracks werden mit ruhigen, Ambient fördernden Nebengeräuschen wie Regen oder Gewitter unterlegt, gegenüber der Anzahl an Blastbeats und Härte, sind diese jedoch deutlich in der Unterzahl. Trotz des relativ hohen Tempos schaffen Déluge es Monotonie zu vermeiden und die Atmosphäre immer weiter zu steigern. Das Riffing spielt hier eine große Rolle, in Zusammenarbeit mit den markanten Vocals bilden diese das Herzstück der Scheibe.
Das soll nicht bedeuten das der Rest der Truppe die Instrumente nicht beherrscht, ganz und gar nicht. Schlagzeug ist ebenso grandios, nur eben nicht ganz so in Szene gesetzt wie Riffs und Melodien. Auch die Basslines drücken gut und lassen das Ganze noch einige Farbtöne dunkler erscheinen. Der letzte Track „Bruine“ ist mein persönlicher Favorit auf „Æther“, denn hier wird einfach alles geboten was ein Song braucht, wie zum Beispiel ruhige Passagen die folgende heftigere Parts aufbauen. Allgemein ist hier die Songstruktur am ausgefeiltesten und schafft es den Hörer direkt mitzureißen.

Inhaltlich befassen sich Déluge mit mehreren Themen, im Großen und Ganzen geht es aber um französische Romantik und den Kummer der Existenz. Die Lyrics sind ausschließlich auf Französisch gehalten und somit leider nicht für jeden verständlich, jedoch wirkt dies aber auch wie der letzte Schliff hinter „Æther“.

Auf Bandcamp könnt ihr euch dieses Meisterwerk in voller Länge anhören. Physisch ist „Æther“ über das Label „Les Acteurs de l’ombre Productions“ als Tape,CD oder Vinyl zu erwerben. Bei selbigem Label sind Déluge beheimatet.
Wer nach einem professionell abgemischten, atmosphärischen und musikalisch nahezu tadellosen Post Black Metal sucht, oder sich noch nicht auf sein Album des Jahres gefestigt hat, darf sich Déluge – Æther auf keinen Fall entgehen lassen!

Facebook
Bandcamp
Label

Atmofear

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s