Mortuus Umbra – Catechism

mortuus umbra
Mitte Oktober wurde das erste Full Length der Israelis „Mortuus Umbra“ released.
Vorab, das Artwork spiegelt den Inhalt hervorragend wieder!

Das 2013 begründete Quartett aus Israel hat mit „Catechism“ einen gnadenlosen, mystischen und vor allem düsteren Tonträger geschaffen. Die Scheibe kommt mit sehr interessantem und okkult angehauchtem Cover daher und kann in diesem Bereich auf alle Fälle punkten. Aber auch musikalisch müssen sich Mortuus Umbra nicht verstecken, denn knallharte Blastbeats, böses Riffing und Killervocals reißen hier ordentlich was ab.
Der Opener startet mit einem nasskalten, ruhigen Intro, welches nach knapp 3 Minuten jäh unterbrochen wird um mit dem aggressiven Drumming die ganze Szenerie noch dunkler anzustreichen. Die Melodien machen von Anfang an so einiges her und geben dem Album eine wunderbare Verbindung zwischen Artwork und Musik. Man hat auf Anhieb das Gefühl in etwas Mystisches und ziemlich finsteres geraten zu sein. Durch die dichte Atmosphäre wird es dem Hörer erleichtert sich in diese Stimmung einzutauchen und sich von ihr tragen zulassen

„Catechism“ ist über Bandcamp zu erwerben, eine CD Version gibt es bei Totalrust Music & Forneus Records zu kaufen. Ein interessantes und atmosphärisches Debutalbum!
Ich für meinen Teil bin sehr gespannt was wir von „Mortuus Umbra“ noch erwarten dürfen.

Facebook
Bandcamp

Atmofear

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s