TRVEFRYKT ZINE

Sacroscum im Interview

sacroscumband
Wir sind, durch die beiden bisher veröffentlichten Demotracks, auf das bayrische Metalpunk-Duo Sacroscum aufmerksam geworden. Die Songs haben uns nicht nur gefallen, sondern haben auch unsere Neugierde geweckt mehr über die beiden zu erfahren. Lest selbst…

Cheers! Schön, dass ihr uns die Gelegenheit gebt mehr über die Band Sacroscum zu erfahren. Ihr seid noch recht „frisch“,  die beiden Songs des kommenden Demos sind noch nicht mal einen Monat alt.
Wie kam es zur Gründung? Wann habt ihr euch begründet und was verbirgt sich überhaupt hinter diesem Projekt?
Erst mal noch Danke für den Support!
Wir jammen schon seit Ewigkeiten miteinander, hatten aber noch nie konkrete Pläne für eine Band. Das Ganze hat sich dann mehr oder weniger einfach so ergeben, nachdem wir uns sagten „Hey, lass mal nen D-Beat Punk Song schreiben.“. Bloß kam dann eben eine Mischung aus D-Beat und Black Metal (war kaum zu erwarten, haha!) zustande. Dann noch ein Lied, noch eins und so weiter. Das war irgendwie ein Selbstläufer und nicht wirklich geplant. Angefangen hat das Ganze, als wir uns im Winter 2014 mit Aufnahmeequipment eingedeckt haben (so gut es eben ging) und einfach drauf los aufgenommen haben. Das damit Aufgenommene haben wir dann im laufe des letzten Jahres nochmals selbst besser aufgenommen und fertig war die erste Demo. Was verbirgt sich dahinter? Schwer zu sagen, wir wollten einfach Musik machen auf die wir beide Bock hatten, ohne auf jedem Klischee mitzureiten (mit mäßigem Erfolg, haha!). Die Texte waren zum Teil davor schon vorhanden. Dabei sollte es nicht nur klassisches „Heavy-Metal-Wörter-Aneinanderreihen“ sein, aber das seht ihr dann, für den Fall, dass die Texte mal abgedruckt werden.

Eure Musik ist eine rotzige Mischung aus rohem Black Metal und skandinavischem D-Beat. Ist dieser Mix bewusst gewählt worden, oder entstand das einfach beim jammen?
Wie oben schon gesagt, an sich kam das von alleine, aber das ist für uns stilistisch auch das Nächstliegendste gewesen. Keine großen Experimente, kann aber auch mal mehr nach Black, Death oder Punk klingen. Wir wollen uns da nicht groß festlegen.

Die beiden Tracks „Worthless Flesh“ und „Manifest“ sind ein richtiger Schlag ins Gesicht, düster, brachial und fies. Bringt das ein Leben in Bayern so mit sich?
Selbstverständlich, in diesem kargen, trostlosen Ödland bleibt einem nicht viel, außer dem Kampf ums pure Überleben. Das wirkt sich dann natürlich auch auf die Musik aus.

Nene, das kommt nicht vom Leben in Bayern, sonder vom Leben an sich (auf die Gefahr hin, nicht ernst genommen zu werden), gewisse Zeilen kommen ja auch nicht von ungefähr. So gesehen sind Weißwürste und Woiza eher kontraproduktiv für die Musik, haha!

Welche Bands haben euch denn musikalisch am meisten beeinflusst?
Bekannte Größen wie Hellhammer/Celtic Frost, Darkthrone und Konsorten. Skitsystem wäre auch noch zu erwähnen. Aber auch andere Bands, gerade aus dem deutschen Underground.

Sind die 2 Songs das komplette Demo, oder erwarten uns demnächst noch weitere Lieder?
Nein, da kommt noch mehr, 4 weitere Songs + Intro/Outro. Sind auch schon dabei neues Material zu schreiben. Be forewarned!

Wann können wir in etwa mit einem physischen Release rechnen? DiY oder Label?
Das können wir noch nicht sagen, wir schauen uns nach einem passenden Label um, aber wenn das nichts wird, bringen wir das Zeug auf eigene Faust raus. Früher oder später kommt es.

Habt ihr vor in diesem Jahr Live zu spielen, oder habt ihr vielleicht sogar schon den Ein- oder anderen Gig gegeben?
Bisher gab es noch keine Auftritte, aber wir rekrutieren gerade kompetentes Personal, um unsere Vision der Band angemessen auf die Bühne zu bringen. Wir haben auf jeden Fall vor Live zu spielen, aber nicht einfach dahingerotzt, nur dass eben gespielt ist.

Letzte Worte an unsere Leser?
Enough time to be sober in death! Cheers!

Danke nochmals und weiterhin viel Erfolg!

Sacroscum DemoTracks Review
Facebook

Atmofear

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: