Sadistic Son – Demo

Sadistic Son
Wer auf CURSED, OATHBREAKER oder alte RINGWORM Sachen steht, der sollte sich definitiv mal in das Demo von SADISTIC SON reinhören. Was diese Scheibe so empfehlenswert macht, erfahrt im kompletten Review.

Das Fünferpack aus München haut auf ihrem Debuttonträger 4 düstere und durchweg heftige Black Metal/Hardcore Songs an den Hörer. Eröffnet wird das Demo mit dem Track END OF THE LINE, welcher atmosphärisch und finster losballert, ehe die Band im Mittelteil mit grandiosem Pit-Ankurbler punkten kann. Auch wenn die Aufnahmen noch roh daherkommen, lassen SADISTIC SON derbe Potential durchblitzen und machen schon nach dem Opener ordentlich Bock auf mehr. Mit FLÄCHENBRAND geht es weiter, hier wird mit fiesem Riff eröffnet, ehe das Schlagzeug, Kriegsmaschinerie ähnelnd einsetzt und durch die, bis ins Mark gehenden, Vocals gestützt wird. Auch hier haben die Jungs einen gnadenlosen Moshpart mit eingebaut, was die Auftritte wohl zu einem absoluten Highlight machen dürfte. Die Mischung aus atmosphärischen Black Metal Klängen und Hardcore-Elementen macht wirklich einiges her und erzeugt eine Brutalität, die nicht jeder Band auf ihrem ersten Werk so gut gelingt.

Sadistic Son - bandIm 3. Song gibt es dann ein stimmungsförderndes Noise Intro, für welches man sich MÄANDER ins Boot geholt hat. Nach der Noise-Nummer wird auch instrumental nochmal gut eingeheizt und relativ langsam eröffnet, bevor man sich wieder zurück in schnelle und harte Gefilde begibt. Der 4. und Letzte Track ist THANATOS, welcher das wohl Metal-lastigste Stück der Scheibe ist und mit dickem Blastbeat eröffnet wird. Die rohe Gewalt wird dann durch eine Break nochmal gesprengt und feuert wie wild um sich, was das Lied nochmal auf eine neue Stufe hebt und es zum besten Titel des Demos macht.

Fazit:
Blastbeats, heftige Moshparts und dichte Atmosphäre, lassen erahnen was man von SADISTIC SON noch alles erwarten kann. Definitiv empfehlenswertes und gelungenes Debut der Münchner.

Facebook/Bandcamp

Atmofear

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s