TRVEFRYKT ZINE

Slow Zone – Steppin‘ Out

 

slow zoneEin bisschen an mir vorbeigegangen ist das Album „Steppin‘ Out“ der Briten von SLOW ZONE, die am 5. Februar dieses Jahres durch Negative Reaction Records das Licht der Welt erblickte. Auf die Ohren gibt es hier feinsten UK-Hardcore, ein rauer Mix aus Youth Crew und heavy Riffs!
Allein der Opener „Caught Out“ reißt schon alles ab, dieses geile punkige Intro macht enorm Bock auf den Rest der Scheibe! „Be One“, der dritte Track der Scheibe“, kommt dann etwas brutaler daher – fiese langsame Riffs laden dazu ein im Pit zu randalieren. Apropos Pit, mit „Plague Pit“ geht’s dann gleich hochqualitativ weiter. Richtig fetter Groove und schnelle thrashige Riffs schmeicheln meinen Ohren! Mit „You Got It“ folgt dann mein liebster Track der Platte. Dieser Groooooove!! Dazu noch die rotzigen Zwischenspielerein, die zwar Hardcore-untypisch klingen, aber das Ganze etwas auflockern, bis SLOW ZONE dann am Ende des Tracks, nach einer kleinen Pause, mit einem gewaltigen Moshpart alles kurz und klein schlagen! Dieser Part kommt aus dem nichts und wird auf Shows für die ein oder andere böse Überraschung, in Form eines wild moshenden Fans, sorgen. „Breakout“ sorgt dann in leider nur 37 Sekunden mit einem Killerriff für spontane Moshmoves im Kinderzimmer, wer hier still sitzen bleiben kann ist ein Freak. Der vorletzte Song der Platte ist der Titeltrack, der noch mal das beste rausholt. SLOW ZONE catchen den Hörer sofort mit einem verdammt coolen Riff und die Vocals hier so voll mit Hall zu pumpen war die beste Entscheidung der Band, man bekommt sofort Gänsehaut! Mit „Cardiac Arrest“ finden die Briten dann noch den besten Ausklang, ein letzter Song voller Energie, dessen mega tighte Thrash-Riffs jeden Kopf zum bangen bringen werden. Das Album ist von vorne bis hinten einfach grandios – SLOW ZONE verdienen auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit. Für mich ist die Truppe eine der besten UKHC Bands zurzeit, und das soll etwas heißen bei dem ganzen guten Sound, der in den letzten Jahren von der Insel kam.

Bandcamp

Facebook

Negative Reaction Records

Flix.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: