Ulthar – Demo

a1416574583_10Ebenfalls aus Kalifornien stammend, ist die äußerst schwere, dreckige und misanthropische Crustwalze ULTHAR. Den Hörer dieses Debuts erwarten 5 Tracks, die mit den römischen Ziffern I-V versehen sind. Was jedoch an Kreativität bei der Namensgebung zu fehlen scheint, machen die 3 musikalisch schnell wieder weg.

Ansprechendes Coverbild, der Umstand das es sich bei dem Tonträger um ein Demo handelt und Musiker aus Bands involviert sind, die ich persönlich sehr schätze. All das kann der Erstling von ULTHAR aufweisen. Drummer Justin ist beispielsweise gleichzeitig auch der Bassist, der bei VENDETTA RECORDS beheimateten Black Metal Combo VOID OMNIA und Gitarrist und Sänger Shelby ist einigen vielleicht von VASTUM bekannt. Musikalisch spielt das Trio eine todfinstere Mischung aus Black Metal und Crust. Ein fliegender Wechsel zwischen unnachahmlichen Blastbeatparts und schweren, finsteren Riffpassagen in beinahe jedem Song, trägt zur Klasse dieses Debuts bei. Zum anderen sind aber auch die Songstrukturen total variabel gehalten und mischen bleierne Abrissbirnenparts mit groovig, schlammbesudelten Crustmelodien. Die Vocals sind ebenfalls ein „Hinhörer“, hier variieren ULTHAR zwischen wütenden und aus der Gruft stammenden Growls und keifend, bissigen Screams. Kurz gesagt wird hier durch die Instrumente und natürlich dazugehörige Stimme eine bitterböse so wie unglaublich schweißtreibende Atmosphäre erzeugt, die den Hörer schnell in einen Strudel aus Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung und Hass ziehen kann.
Bei einem nächsten Release könnten sich die Songs vielleicht noch etwas mehr voneinander absetzen, da auf dem Demo zwar jeder Song knallt, aber zu oft an den vorherigen Titel erinnert.

Spannendes Debut einer sehr talentierten und scheinbar frustrierten Kombo die absolut weiß, wie man durch hypnotische, fiese Riffs und chaotisches, rasantes Drumming die Hörer für sich gewinnen kann. Mit der Genrewahl Black Metal/Crust haben sich ULTHAR auch einen Gefallen getan, denn somit haben sich die Jungs für eine Sparte entschieden, in der man Gewalt, Atmosphäre und spielerisches Können hervorragend miteinander kombinieren kann. Alle Düstercrustpunks aufgepasst. Checkt dieses DEMO!

Facebook
Bandcamp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s