TRVEFRYKT ZINE

Wreck / Temple Steps – Split

a1855466737_10

WRECK und TEMPLE STEPS haben also ein gemeinsames Split-Tape mit vier Liedern und einer Laufzeit von knapp 30 Minuten veröffentlicht. Wer die beiden Bands nicht kennt, es handelt sich hier um relativ rohen aber dennoch ziemlich fiesen Doom.

WRECK beginnt mit dem Song ON THE GALLOWS. Langsame simple Akkorde und die High Hat leiten das Werk ein. Nach einer halben Minute nimmt das Ganze an Fahrt auf. Die Drums sind ziemlich simpel abgenommen, daher wirkt die Doublebass eher wie Brei aber das ist bei Doom ja kein schlechtes Zeichen. Der Sänger growlt und die Gitarre haut ab und an mal winzige Soli zwischen die, sonst eher einfachen, schleppenden Akkorde. Das Growlen des Sängers verstummt und Rotzige/Punkige Stimmen schreien durch meine Kopfhörer. In der Mitte des Songs wird das Tempo dann erhöht. Bisher passt wirklich alles gut zusammen und die fast schon Gent-artigen Zwischenparts der Gitarre lockern den breiig langsamen Sound auf. Das Ende des Liedes wird durch ein kleines Soundsample gestaltet.0007132915_10
Nun zu Song Zwei UNLEASH THE DRONES. Der Anfang ist hier wesentlich melodischer und der Sänger schreit scheinbar halb Abgestochen zwischen den ruhigen Instrumenten hervor, bis er wieder von den Growls und der nun viel besseren Soundkulisse erlöst wird. Was mir hier außerordentlich gut gefällt ist, dass mit mehreren Stimmen gearbeitet wird und das Augenmerk von den Instrumentalparts weggelenkt wird (die aber dennoch wesentlich besser klingen als in Song eins). 0004645987_10Der Klang der hier erzeugt wird ist schon fast Drone artig bzw. erinnert auch an Sluge und ist genau das was Doom meiner Meinung nach vereinen soll. Hass und Gewalt, die bis zur absoluten Zerstörung unterdrückt wird. Gute Arbeit!

Meiner Meinung nach sollten die Jungs von WRECK ruhig mehr experimentieren, so wie in diesem Song. Lied eins klang da eher nach 08/15 Doom aber dieser Song holt es echt raus. Man sollte auf den vielen Stimmen in zukünftigen Releases aufbauen.

0005652645_10So nun zu den beiden Songs von TEMPLE STEPS – INTERRED IN FOAM und CURSED AND SET BELOW. Der Sound erinnert mich am Anfang ganz spontan an Dread Sovereign aber in einer noch dreckigeren, roheren Art und Weise. Auf jeden Fall drückt es die Hirnhälften ordentlich zusammen. Gerade der Gesang fällt hier positiv auf. Zu dem wirklich verwaschenen langsamen Sound kommt nämlich ein eher (für Doom) höheres, dahingerotztes Geschrei. Irgendwie bekommt TEMPLE STEPS dann auch einen epischen Charakter. Musikalisch passiert zwar nicht viel aber die Atmosphäre ist makellos. Das Projekt bewegt sich meiner Meinung nach irgendwo zwischen Funeral Doom und Sludge. Wer hier auf Abwechslung oder einen schnellen Wechsel hofft, wartet einfach vergeblich aber das muss auch gar nicht so sein da das drum Herum gut passt. Gegen Ende wird es nochmal etwas „Noisiger“ und aus den letztem klängen dieses Songs wird das letzte Werk dieser Split geboren.
CURSED AND SET BELOW ist schneller als der letzte Song aber nicht weniger mächtig. Die Soundwand wird nur vom Sänger von Zeit zu Zeit durchbrochen, aber selbst die Stimme kann darin unter gehen. Im großen und Ganzen setzt man wieder auf einfache Elemente aber bringt diese so roh und brutal rüber, dass dies kaum auffällt.

So ballert sich dann auch der letzte der vier Songs durch mein Hirn und meine anfängliche Skepsis wurde zerschlagen. Was bleibt ist ein grandioses Tape zweier guter Doom Bands. WRECK hat mit dem zweiten Song, den meiner Meinung nach Stärksten der kleinen Split gebracht aber TEMPLE STEPS haben über beide Lieder hinweg die solidere Leistung gebracht. Aber es geht in einer Split ja nicht darum der bessere zu sein, sondern sich sinnvoll zusammen zu finden und das haben diese beiden Gruppen hervorragend geschafft! Leute bestellt euch das Tape auf Bandcamp, die Bands haben den Support verdient!

Swipal

WRECK Facebook
TEMPLE STEPS Facebook
Split Bandcamp

One thought on “Wreck / Temple Steps – Split”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: