Weiche – s/t

14164180_1670059459988030_1942608628_oVon allen Veröffentlichungen der Frankfurter Szene versprach Weiche eine wütende, angepisste und dreckige Scheibe zu werden und die Band weiß diese Negativität musikalisch perfekt zu kanalisieren. Nach dem durchaus gelungenen Demo Das Glück aus dem Sommer 2014 präsentieren Weiche ein elf Lieder (über 34 Minuten Spielzeit) langes Album, welches demnächst auf Vinyl erscheinen wird.

 (Da es sich um ein Pre-Release Review handelt, ist das Cover ein Platzhalter und wird sich zum Release ändern!)

Ein angepisstes Guten Tag schmettern uns Weiche zur Begrüßung entgegen und stellt direkt eines klar: Typische ¼-Takte werden kaum präsent sein, eher weiß man mit verstrickten Rhythmen und tiefen Klängen zu überzeugen. Langsam werden wir Halb Wach und die Stimme des Sängers grölt uns in diesem verkaterten Zustand die dunkle Existenz entgegen und mit Verpuzzelt wird auch der kritischste Zuhörer auf den Geschmack der vertrackten Rhythmen kommen. Neben der Hit-Single Halt die Fresse (möchte man diesen Song nicht am liebsten täglich seinen Arbeitskollegen, den lauthals telefonierenden Leuten in der Bahn und der Kleingeld raussuchenden Oma an der Kasse vorspielen?) ist Eiter mein persönlicher Favorit; der Song überzeugt mit einem eingehenden Anfangsriff und einem Rhythmus zu dem ich es nicht schaffe konstant zu nicken – aber vielleicht bin ich da auch auf dem Falschen Dampfer.

Die grundlegende Negativität der Liedtitel (u.a. Falscher Dampfer, Halt die Fresse, Verformt) spiegelt die musikalische Tendenz exakt wieder. So ist das Album perfekt für Tage an denen der Wecker zu früh und der Kater ganz besonders laut klingelt, man sich beim Aufstehen den kleinen Zeh am Regal stößt und daraufhin die Bahn verpasst, nur um in der Nächsten verbittert festzustellen, dass der linke Kopfhörer kaputt ist, während sich nebenan eine Gruppe Schüler lauthals um den letzten Sitzplatz streitet.

Bandcamp
Facebook

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s