Five HC-Punk Bands from Germany you should know

coverDer Sonntag ist bekanntlich ein hervorragender Tag, um sich wunderbaren Punkrock-Klängen hinzugeben und den eigenen Kater unter Kontrolle zu bekommen. Deshalb werde ich euch heute mal eine handvoll deutscher Hardcore Punk Bands vorstellen, die ihr zukünftig auf dem Schirm haben solltet. So viel sei gesagt, von 80´s HC-Punk, über deutschen HC-Wutpunk, bis hin zu melodischen Klängen á la YOUTH AVOIDERS, ist für jeden Fan dieses Genres etwas dabei.

5. EAT MY FEAR (Hardcore Punk/ Queercore Berlin)

emfbandBereits im März 2016 erschien das Demo des Berliner Quartetts EAT MY FEAR. Damals haben mich die 3 Songs noch relativ kalt gelassen, was keineswegs bedeuten soll, dass das Demo schlecht ist. Ganz im Gegenteil, die rohen Aufnahmen des Erstlings wummerten schon ordentlich aus den Boxen, nur war ich zu diesem Zeitpunkt nicht so im Hardcore Punk Modus unterwegs. Naja drauf geschissen, denn am 24.10. erscheint die S/T der Band. eatmyfearcoverAuf Bandcamp kann man sich diesen Orkan aus Frust und geilen Riffs schon reinziehen und der lohnt sich auf alle Fälle. Die Qualität der Produktion ist deutlich hörbar verbessert worden und lässt die Melodien, so wie die frustrierte Atmosphäre noch ein ganzes Stück näher an den Hörer herantreten. Mit deutsch- und englischsprachigen Lyrics, brettern EAT MY FEAR 8 Salven über soziale und emotionale Problematiken heraus. Kurz um, die EP lohnt auf jeden Fall und wird Fans von KRIMEWATCH, G.L.O.S.S und derlei wütenden GRRL Bands definitiv gefallen.

ANSPIELTIPP: NO RESCUE NEEDED
EAT MY FEAR Facebook/Bandcamp

4. DRUX (Hardcore Punk/Youth Crew/ Punk Leipzig)

druxSeit ihrer ersten Liveshow bei uns in Weimar, bin ich ein riesen Fan der Leipziger Hardcore Punk Combo DRUX. Nach Demo und Tourtape, haben die Dunkeldeutschen vor kurzem eine Split EP mit den Franzosen von VEUVE S.S. veröffentlicht. Mit Zwei kurzen aber kompletten Abrisstracks, zeigen DRUX wie Hardcore Punk heutzutage klingen muss. Die Vocals sind kratzig und total angepisst, was dem Sound das gewisse Etwas verleihen kann, denn nach so ner Stimme sucht man leider oft vergeblich.druxcover Aber auch die Menschen an den Instrumenten haben es völlig drauf. Killerriffs und wunderbar schrammelnde Basslines entfalten in Zusammenarbeit mit dem, permanent umher wirbelndem, Schlagzeug ihre komplette Kraft. Vor allem der 2. Song MENTAL BREAKDOWN lässt den Hörer der Split ausrasten. Wer seinen Hardcore also mit einer ordentlichen Prise 80er Punk mag, darf sich DRUX nicht entgehen lassen. Live kann ich die Jungs auch empfehlen, da die Show in der Gerber einfach grandios war.

ANSPIELTIPP: MENTAL BREAKDOWN
DRUX Tumblr/Bandcamp

3. GEWALTBEREIT ( HC-Deutschpunk/Hasspunk Leipzig)

gbdemoEbenfalls aus Leipzig kommen GEWALTBEREIT, die schon vor 2 Jahren mit ihrem Demo von sich reden machen konnten. Auch mit ihrer 12″ EIN LEBEN LANG VERRECKT konnten die Sachsen überzeugen und sich in die Herzen vieler frustrierter Punks spielen. Die Sounds sind irgendwo zwischen unglaublich wütendem 80er Deutschpunk á la VORKRIEGSJUGEND oder CHAOS Z angesiedelt. Mit tiefen, grundauf pissigen Vocals und ihren nihilistischen, wie trostlosen Texten, kann man gar nicht umhin, sich die auf ABFALL RECORDS erscheinende Platte, immer und immer wieder anzuhören. gewaltbereitWuchtig und mit ziemlicher Sicherheit auch die beste Deutschpunkscheibe der letzten 10 Jahre. Wut, Schmutz und Audiogewalt, genau so muss, musste und sollte Punk klingen! Am allermeisten feiere ich hier die genialen Basslines, die diese wütenden Prügelattacken immer gebührend einleiten, untermalen oder ausklingen lassen. Aber auch an der Gitarre gibt es einen talentierten Menschen zu finden, der mit Melodien überzeugt, die dem Hörer der 12″ direkt im Ohr hängen bleiben. Wenn ihr also, wie ich, in den letzten Jahren vergeblich nach Hass Punk gesucht habt, endet eure Suche hier erst einmal.

ANSPIELTIPP: KNAST
Bandcamp

2. WREST. ( Hardcore Punk/ Fastcore/Thrashcore Dresden)

wrest-coverWREST. aus Dresden legen nochmal eine ordentliche Portion Wut drauf und sind die wohl aggressivste der 5, von mir vorgestellten, Bands. Es erwartet euch eine bitterböse Mischung aus Female Fronted HC-Punk und Powerviolence/Fastcore Geschrote. Bisher hat das Quartett nur ein Demo released, welches über KNOCHENTAPE RECORDS und BACKBITE RECORDS erscheinen wird. Dieses erste Lebenszeichen kann sich durchaus sehen, oder eher Hören lassen, denn vor allem das Schlagzeug leistet auf dem Demo eine wahre Glanzleistung und zertrümmert mal eben Alles. Durch toll eingearbeitete Samples kann auch die Atmosphäre ihren Siedepunkt erreichen, was diesen Tonträger zur heißesten Sache Dresdens seit 45 machen dürfte.wresttape Aber auch die Vocals sind bombig, denn das wunderbar mit den Instrumenten harmonierende Gekeische bringt den Frust, welcher in den Lyrics ausgewertet wird, äußerst authentisch zum Ausdruck. Die Texte behandeln durchgehend sozialkritische Thematiken und werden gut durchdacht in englischer Sprache zum Ausdruck gebracht. Bei WREST. bin ich super gespannt, wie es weitergeht und vor allem was man als nächstes erwarten kann. Aber zelebrieren wir lieber erstmal diesen Tonträger und warten auf Liveshows der Dresdner Hardcore Punks.

ANSPIELTIPP: POSSESSION
WREST. Facebook/WREST. Bandcamp

1. BRONCO LIBRE (Melodic Hardcore Punk/Youth Crew Leipzig)

broncobandWie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, scheint Leipzig der neue Moloch für räudigen und harten Punk zu sein. Eine meiner derzeit absoluten Lieblingskünstler sind BRONCO LIBRE, die ebenso aus der sächsischen Großstadt kommen. Leicht ist es nicht, über dieses Trio etwas herauszubekommen, was man jedoch weiß ist, dass die Band bisher 2 Tonträger veröffentlicht hat. Zum Einen ein Demo aus dem Jahre 2014 und zum anderen eine Split mit oben erwähnten GEWALTBEREIT.bronco-cover Musikalisch spielen die Jungs melodischen Youth Crew Hardcore Punk á la YOUTH AVOIDERS oder ROTTEN MIND. Jeder Song ist hier eine Hymne, egal ob durch geniale Basslines oder verzaubernde Gitarrenmelodie. Das Schlagzeug ist ebenfalls in Höchstform und unglaublich gute Vocals runden dann locker leicht ab. Mit etwas Glück müssen wir nicht mehr so lange auf eine Full Length warten, aber wer weiß das schon. Bock habe ich nach den bisher gehörten Liedern auf alle Fälle. Hier kommt Punkrock mit internationalem Niveau, der mit hoher Sicherheit in nächster Zeit für Aufsehen sorgen wird, denn dafür sind die gespielten Klänge einfach zu eingängig, um ungehört zu bleiben. Melancholisch, gemütlich und unglaublich nah. Mal sehen, ob BRONCO LIBRE auch Live überzeugen können, der Sound taugt jedenfalls für Stagedives und viel Bewegung im Raum. Wenn ihr den Herbst mit wunderbaren, hymnischen Punkrock Songs einleiten wollt, dann müsst ihr unbedingt BRONCO LIBRE in eure Playlist aufnehmen.

ANSPIELTIPP: REWARD OR PUNISHMENT
BRONCO LIBRE HOMEPAGE

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s