Beneath The Wheel – Afterlife Myths LP

a3696707218_10BENEATH THE WHEEL aus Ibbenbüren, bei Osnabrück, waren mir ehrlich gesagt ziemlich lange nur ein Begriff. Da die Jungs jedoch ihre Debut LP AFTERLIFE MYTHS über INJUSTICE RECORDS, einem von mir sehr geschätzten Label, veröffentlicht haben, habe ich mich dann doch dazu entschlossen, mal einen genaueren und tieferen Blick in diesen düsteren Abgrund aus Metallic Heavy Hardcore zu werfen.

Das Artwork der Platte ist ein wahrer Augenschmaus und  Blickfang. Glückwunsch an jeden, der diese Scheibe bereits sein Eigen nennen kann und die AFTERLIFE MYTHS LP in der häuslichen Sammlung stehen hat. Doch kann der musikalische Inhalt des Tonträgers ebenso überzeugen, wie Cover oder Verpackung? btwDiese Frage ist wenige Minuten nach dem Anspielen hinfällig, denn hat der Hörer die ersten 2-3 Tracks des Albums gehört, befindet er sich so tief in dem finsteren Klanggerüst, dass er gar keine Verschnaufpause mehr bekommt, um jenen Gedanken weiter zu verfolgen. Diese düstere und für Hardcore eher untypische, dichte Atmosphäre, die das Debut zu Tage befördert, fegt kurzer Hand alles weg was im näheren Umkreis nicht Niet- und Nagelfest ist. Als Fan von Hardcore-lastigem Metal oder Metal-lastigem Hardcore, braucht es nicht lange, um den metallenen Riffs, wuchtigen Drums oder dem schreddernden Bass zu verfallen. Die beiden Gitarren, die von sägenden Melodien bis hin zu langsamen, schweren Parts das komplette Programm vom Stapel lassen und fiese Stimmung verbreiten, sind der absolute Hammer. Mit den Vocals wird man ebenfalls leicht warm, denn der fiese, angepisste Schwall, der Track für Track aus den Boxen rotzt, harmoniert mit den antreibenden, metallenen Passagen ebenso gut wie mit den heftigen, Nacken brechenden Breaks. An Brutalität sind die Moshparts der Scheibe wohl kaum zu übertreffen. Was ebenfalls positiv auffällt, ist die Tatsache, dass die Moshparts nicht eintönig klingen und mit viel Leidenschaft und Abwechslung runtergebrettert werden. Nachdem ich BENEATH THE WHEEL vorgestern zum ersten Mal live gesehen habe, kann ich euch auch versprechen, dass diese Band 2017 wohl für viele blaue Flecken und kaputte Nasen sorgen wird. Meine Erwartungen an Bühnenperformance und Abrisstauglichkeit sind definitiv übertroffen worden.0006557937_100 Wie anfangs schon erwähnt ist AFTERLIFE MYTHS über INJUSTICE RECORDS erschienen und kann dort natürlich online oder auf Shows von BTW, die ich euch hiermit besonders empfehlen möchte, erworben werden. Wer auf düsteren Heavy Hardcore, metallene Riffs und alles zerfetzende Breaks und Moshpassagen steht, kommt bei der LP voll auf seine Kosten. Lohnt sich 100% für Ohr und Auge!
Anspieltipp: 8. Song: AFTERLIFE MYTHS

BTW Facebook
BTW Bandcamp
Order

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s