Gaes – Babylons Greatest Hits; Autoerotic Asphyxiation

coverIhr steht auf BREACH, CURSED oder alte FULL OF HELL Records? Dann müsst ihr unbedingt in den neuen Tonträger der Krefelder Dark Hardcore Punks von GAES reinhören. BABYLONS GREATEST HITS; AUTOEROTIC ASPHYXIATION, so der klangvolle Name der EP, entführt den Hörer mit 7 düsteren und verdammt harten Brocken in finstere, nasskalte Kellergewölbe, in denen es weder Licht noch Hoffnung zu geben scheint.

Auf ihrer kürzlich releasten EP gibt es wahrlich nichts zu lachen, zu schnell wird man hier in einen hypnotischen Strudel aus finsteren Riffs, röhrenden Vocals, kreidebleichen Basslines und umher dreschendem Schlagzeug, gezogen. Eröffnet wird BABYLONS GREATEST HITS; AUTOEROTIC ASPHYXIATION mit einem Intro. Der Song I AM BLEACH, DRINK ME startet mit elektronischen und noisigen Klängen, die teilweise in einen gewissen Rhythmus agieren und am Ende durch ein knappes Sample gebrochen werden um den zweiten Track einzuläuten, der von Beginn an gnadenlos ballert. 14976179_1132552806794665_387599432_oZWINGER, deutscher Titel aber englische Lyrics, glänzt von der ersten bis zur letzten Sekunde mit einem rohen Gewaltausbruch. Fastcore Punk meets Dark HC, sofort werden Erinnerungen an erste FULL OF HELL Veröffentlichungen wach, obwohl der Sound der Krefelder noch etwas holpriger ist und dem Ganzen noch eine Spur mehr Strasse verleiht. Der Song ist vielseitig und erstreckt sich von leicht chaotischen, schnellen Parts über groovige Hardcore Klänge, bis hin zu Mosh-Parts und brachialen Breaks. LIQUID BODY FARM steht als Nächstes auf dem Programm und schreddert, wie der Vorgänger, von Beginn an alles weg. Hier wurde musikalisch eindeutig mehr im Powerviolence angesiedelt, was dem ohnehin schon abwechslungsreichen Sound, noch mehr Möglichkeiten zur Entfaltung gibt. Die Vocals variieren zwischen klassischem Düster Hardcore Geshoute, bis zu grindigem Gegrunze. Eine gute Break und einen angenehm knochenprellenden Moshpart gilt es erneut einzustecken. I: SECHS ARME ist der 4. Track und ebenfalls ein Noise-lastiger Titel. Kleines Interlude zum Durchschnaufen, dass den Hörer auf den, meiner Meinung nach stärksten Track des Tonträgers einleitet. GOGOL erinnert mich durch sein fieses Riffing und seinen kalten Groove sehr an BREACH und deren grandioses IT´S ME GOD Album. 14961477_1132552673461345_1982092052_nDurch den fleißig brummelnden Bass, wird auch die Atmosphäre weiterhin im Minusbereich gehalten und kann sich in diesem Song erst so richtig entfalten. II: THE NAIL; MESSIAH glänzt wieder mit Noise und Sample, was mir mittlerweile wirklich gut gefällt und dem Record noch einen weitaus düsteren Touch geben kann, als ich das Anfangs eigentlich erwartet habe. Letzter Titel auf BABYLONS GREATEST HITS; AUTOEROTIC ASPHYXIATION ist IM FUCHSBAU, welcher sich deutlicher in Hardcore Fahrwassern aufhält, als es die bisherigen Fastcore-lastigen Tracks taten. Der Moshpart ist dieses mal etwas länger geraten und geht in einen langsamen, zähflüssigen Slampart über, der die EP ausklingen und den Hörer da stehen lässt, als wäre er gerade aus einem Albtraum gespuckt worden.Um ehrlich zu sein, ist es mir ein kleines Rätsel, warum es nach dem Release der EP keinen großen Aufschrei gab, denn GAES liefern finstersten Fastcore Punk mit Einschlägen von CURSED über BREACH oder teils auch anfänglichen GAZA. Die Songs strotzen vor Vielfältigkeit und dürften Jüngern von Dark Hardcore, Fastcore oder auch Heavy Hardcore gut gefallen. Man möge sich vorstellen, welch düsteres Soundgewölbe die Vier erzeugen würden, gäbe man ihnen die Möglichkeit professionell aufzunehmen, obwohl die DIY Produktion natürlich auch ihren Charme besitzt. Supportet GAES, eine Band die man unbedingt im Auge behalten sollte!

GAES Facebook
GAES Bandcamp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s