Weltesser -Crestfallen

we2Wenn es eine Band schafft, ihr Debütalbum und auch erst zweiten Tonträger überhaupt, bei PROSTHETIC RECORDS zu veröffentlichen, dann muss man sich einfach mit dieser Combo auseinandersetzen. WELTESSER aus St. Petersburg in Florida, haben genau das geschafft und mit CRESTFALLEN ihre erste Scheibe, über oben genanntes Label, herausgehauen. Wem der ganze Scheiß im Leben mal wieder bis zum Hals steht, der sollte sich ruhig mal diese knappe halbe Stunde nehmen und in diesen todfinsteren Record abtauchen.

Es ist wahrlich beängstigend, was für ein heftiges Biest dieses amerikanische Trio mit seiner CRESTFALLEN LP von der Leine gelassen hat. Die Songs der Platte scheinen jahrelang ausschließlich mit Nihilismus, Abfuck und Frustration gefüttert worden zu sein, denn anders ist der langsame so wie verdammt dreckige Sound der Jungs nicht zu erklären. Aufgetischt wird metallischer Doom, mit räudigen Sludgeeinflüssen und gut platzierten Noiseeffekten, der dem Hörer das pure Grauen in die Glieder treiben wird. Durch fiese Basslines, langsames aber absolut vielfältiges Drumming und den tief gestimmten 6-Saiter, kommen die Tracks einem Erdbeben gleich aus den Boxen gescheppert. Auch die Songstrukturen können überzeugen. Die Titel sind abwechslungsreich gestaltet worden und zeigen von Downtempo-Part, bis hin zur Angst einflößenden Mitdtempo Walze so wirklich alles auf, was ein guter Doomtonträger beinhalten muss. Der leicht hallende und nach tollwütigem Straßenköter klingende Gesang rundet diesen schwarzen Brocken dann vollends ab und macht deutlich, warum diese Platte direkt bei PROSTHETIC REC herauskommt. we1Live konnten WELTESSER ihr Können schon mit einigen bekannten Vertretern der Szene beweisen, zum Beispiel als Support von JUCIFER oder PRIMITVE MAN.

Mit der CRESTFALLEN LP haben es WELTESSER geschafft, nahtlos an die Qualität ihres Demos anzuknüpfen. Durch den Sound, interessante Songstrukturen und einer durchaus gelungenen  Produktion, ist es absolut gerechtfertigt, dass dieser Tonträger über PROSTHETIC veröffentlich wurde. Licht ausschalten, Anlage aufdrehen und dann wieder seinem inneren Abgrund hingeben, denn genau dafür scheint dieses Album gemacht worden zu sein!

WELTESSER Bandcamp
WELTESSER Facebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s