Invocation – Seance Part: I

invocationBereits im April 2016 hat die chilenische Black/Death Metal Band INVOCATION mit SEANCE PART: I ihr Demo veröffentlicht. Dank hervorragender Entdeckungen wie SOL SISTERE, CONCANTENATUS, HENOSIS oder VERBUM, halte ich mich über die chilenische Szene stets auf dem Laufenden. Das Debüt von INVOCATION hab ich dennoch etwas verpennt. Die drei Südamerikaner fahren rotzigen und kalten Sound auf, der schnell an die skandinavische 90er-Welle erinnern kann. Das Tape beinhaltet vier Tracks aus Gekloppe und okkult, düsterem Flair, der allem voran Fans von altem Death- und/oder Black Metal gefallen wird.

Auf ihrem Demo liefert das Trio eine interessante, sowie angenehme Mischung aus 90er Norwegen Black Metal und amerikanischem Old school Death Metal. Man kann nicht wirklich sagen, welches der beiden Genres nun letztendlich überlegen ist und in den Songs die Oberhand behält, denn dafür sind die jeweiligen Titelstrukturen einfach zu verschieden und variabel gestaltet worden. In den meisten Parts wird hypnotisches, frostiges Riffing mit einem schrammelnden Bass und räudig bellenden Vocals zusammengepackt. Ab und an gibt es auch ruhigere Melodien, mit weitaus weniger wildem Schlagzeugspiel zu erspähen, aber diese Passagen sind wirklich rar gesät. Wenn man sich den Record konzentriert anhört, bekommt man rasend schnell das Gefühl vermittelt, der hypnotischen Gitarre auf immer zu verfallen und ihr nicht mehr zu entkommen, doch genau das ist es, was dieses Tape auszeichnet. Mir persönlich dürstet es schon gewaltig nach einer Langrille dieser Band, auf welche man hoffentlich nicht mehr all zu lange warten muss.
a1260382951_10
Das DEMO von INVOCATION ist leider etwas kurz geraten, eignet sich jedoch gerade deshalb perfekt als Soundtrack für die Mittagspause im stickigen, zugehangenen Zimmer. Wer auf Klassiker wie DARKTHRONE, DEICIDE oder CELTIC FROST steht, wird an diesem Tonträger seine wahre Freude finden, denn an gute, alte Zeiten können die Chilenen hervorragend anknüpfen. Bitte bald mehr davon und gern auch über ein europäisches Label.

INVOCATION Bandcamp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s