Engulfed – Engulfed in Obscurity

engulfed-engulfed-in-obscurity-cover-artVielleicht kann sich der Ein- oder andere noch an die 2012 veröffentlichte Debüt EP THROUGH THE ETERNAL DAMNATION erinnern. Damals hat das türkische Death Metal Trio ENGULFED ziemlich hohe Wellen geschlagen. Nun, fünf Jahre später, kommt mit ENGULFED IN OBSCURITY der lang erwartete, erste Longplayer der Band auf den Markt. HELLTHRASHER PRODUCTIONS, aus Polen, hat sich dieses Release gesichert und uns ein Exemplar zur Bemusterung geschickt.

Holla, wie dick ist denn bitte das Coverartwork? Nachdem ich dieses visuelle Meisterwerk zum ersten Mal gesehen habe, konnte ich es kaum noch erwarten in das Debütalbum der Türken, die mittlerweile zu viert unterwegs sind, reinzuhören. Die CD beinhaltet neun Tracks, deren Durchschnittslänge bei ungefähr fünf Minuten liegt und demnach auch, für Death Metal etwas unüblich, ausdauernde Songs birgt. Durch variierende Songstrukturen, in denen man massig, metallene Riffs, Blastbeatparts, aber auch eine dicke Atmosphäre geboten bekommt, schaffen es ENGULFED ihre Tracks nicht veröden zu lassen. In einigen Titeln baut die Band dann auch fiese Doomparts ein, die eine gekonnte Abwechslung in die Klänge bringen können. Im Vergleich zur Debüt-EP konnte hier eine ordentliche Schippe draufgelegt werden. Die Vocals klingen jetzt um einiges tiefer und wüster, als zu vor, was sicherlich ein Stück weit auch der verbesserten Produktion und Soundqualität geschuldet ist. Der Langspieler weist klangtechnisch Parallelen zur ersten IMMOLATION LP oder frühen INCANTATION, CRUCIAMENTUM wie DEAD CONGREGATION. Als offizieller Releasetermin ist übrigens Anfang März angegeben.

Wenn ihr schon Fans dieser Old School Death Kapelle, aus der Türkei, seid, dann werden eure Erwartungen an dieses Album definitiv erfüllt. Wer sich bei ENGULFED in neue Gewässer wagt, wird vielleicht den Ein- oder anderen Durchlauf von ENGULFED IN OBSCURITY benötigen, um die hohe Vielfalt der Scheibe zu verdauen und wertzuschätzen. Alles in allem haben die Südeuropäer hier aber definitiv einen überdurchschnittlichen Tonträger hingelegt, der die Band in der Szene nach oben katapultieren wird.

Listen
Facebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s