VEUVE S.S. – DESCENTE

Also eigentlich ist diese 2014 erschienene EP ja schon ein „alter Schinken“ in dieser schnelllebigen Zeit, in der Bands am laufenden Band Releases produzieren. Dazu kommt, dass viele Releases ziemlich mies sind und man sich auf Bandcamp und Co. durch ziemlich viel Blödsinn quälen muss, um etwas Brauchbares zu finden. Für diese EP musste ich mich zum Glück nicht durch Scheiße waten, denn sie kam mit einem Promopaket von NERDCORE RECORDS. Um ehrlich zu sein, finde ich Promopakete meistens schwierig. Sie verlangen von einem, Reviews zu Scheiben abzuliefern und man ist ja am Ende selbst bei der beschissensten Scheibe gewillt, etwas positives zu schreiben, weil ja irgendjemand Geld dafür ausgegeben hat eine Kopie dieser Scheibe zu einem zu senden. Im Falle von NERDCORE RECORDS gab es sogar eine fette Pakung voller Vinyl für uns. Das war auf jeden Fall mega lieb, vielen Dank für die Alben!!!! Zum Glück ist das Label ein Garant für gute Musik, also gibt’s keine Mitleidreviews. Die „Descente“ EP von VEUVE S. S. ist mein bisheriges Lieblingsrelease des Labels. Die Band kannte ich nun schon durch die kürzlich erschienene Split mit unseren Freunden von DRUX, und die Splitseite hat mich schon total umgehauen. Ein einzelnes Werk der Band kann ja also nur gut sein, oder?

Und ja, es ist gut. Fangen wir mal bei der Aufmachung des Vinylreleases an. Das düster und sehr simpel gestaltete Cover spricht mich total an. Verzerrte, düstere Gestalten und ein kaltes Badezimmer (oder zumindest so etwas in der Art) – auf jeden Fall taugt das Cover damit zum abtöten jeder positiven Regung und das finde ich gut. Die Platte ist eine einseitig bespielte 7“, die auf der anderen Seite hübsch bedruckt ist. Ein echter Blickfang! Das wirklich Schöne an dem Vinyl-Release ist das beigelegte Booklet. Ein fettes Heftchen voller grandioser Artworks! Dazu noch die Lyrics der Band, auch auf Deutsch übersetzt. Allein für diese tolle Beigabe lohnt sich schon der Kauf der Scheibe, das Booklet sieht wirklich fantastisch aus. Aber nun zum wesentlichen, der Musik. VEUVE S.S. spielen dreckigen Hardcore Punk ohne jeden Schnörkel. Kein Prollgehabe, kein Grunge, kein Hypescheiß.7-inchbooklet2 Tracks mit jeweils knapp über eine Minute Spielzeit, die dem Hörer direkt in die Fresse schlagen! Eröffnet wird die EP durch ein finsteres Noise/Drone Intro, das einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Schrille Töne, düstere Atmosphäre. Danach ballern sich VEUVE S.S. mit Blastbeats und keifenden Vocals den Weg frei. Besonders geil sind die groovigen Riffs, die nach dem Blastbeat-Gewitter einsetzen. Das war dann auch schon Track 1, der einfach mit „Part 1“ betitelt wurde, nach einer kurzen Überleitung durch weitere Noise-Klänge geht’s dann schon zum 2. Track (Part 2) der Scheibe. Fieses Geknüppel schallt aus den Boxen, die Drums klingen mega roh und punkig, die flirrenden Gitarren bringen Kälte mit sich. Eine knappe Minute Eiszeit, nichts anderes ist der 2. Track dieser Scheibe Top Hardcore Punk wurde hier abgeliefert, schön roh und eiskalt. Kein Lifestyle Scheiß, nur pure Aggression. Leider nur 2 Tracks, aber dafür stimmt das Gesamtpaket. VEUVE S.S. sind für mich der Geheimtipp für alle Liebhaber von Hardcore und Crust. Diese junge Band aus Lyon wird hoffentlich bald in einigen Kellergewölben Deutschlands spielen, damit man sie auch mal live erleben kann. Auf Platte sind sie einfach der Shit. Die „Descente“ EP macht keine Gefangen und wird euch definitiv davon überzeugen, das VEUVE S.S. die Erfüllung in Sachen Hardcore Punk sind. Nicht mehr und nicht weniger. Over and out.

BANDCAMP
NERDCORE RECORDS

Flix.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s