Piece – EP 2017

coverDie in Berlin beheimatete Stoner Metal/ Hardcore Combo PIECE hat kürzlich, mit einer EP, ihren ersten Output rausgehauen. Der fünf Track starke Record kann auf Shows als Tape gekauft, oder digital für umsonst heruntergeladen werden. Fans von CROWBAR, DULL EYES und AVALANCHE sollten sich dieses Quartett nicht entgehen lassen. Eben genannte Szenelegende werden die Hauptstädter übrigens am 31.03. im LIDO BERLIN unterstützen, also hin da und sich selbst von der fetten Soundwand überzeugen, die hier unausweichlich auf euch zugerollt kommt.

Kurz vorab, beim Thema Stoner/Hardcore bin ich ziemlich pingelig. Neben DULL EYES, HOWLING WOLVES und AVALANCHE gibt es keine Band, die mich bisher überzeugen, oder mir länger in Erinnerung bleiben konnte. Das mag zum einen daran liegen, dass ich riesiger Fan beider Genres bin und deshalb besonders hohe Ansprüche hege, oder auch einfach daran, dass bei einer Mischung dieser Stile meistens nur Schrott rumkommt. PIECE hingegen haben bei mir Langspielgarantie bewiesen und laufen mittlerweile rauf und runter. Fünf Songs bekommt der Hörer auf der EP geboten, die allesamt prall gefüllt sind mit langsamen, schweren Riffs so wie äußerst variablem Drumming. Auszeichnen tun sich die Klänge der Band jedoch eindeutig durch die rauen, kratzenden und dadurch auch überaus eingängigen Vocals. Gleich an mehreren Stellen konnte bei mir, auf diese Art und Weise, eine Gänsehaut hervorgerufen werden. PIECE zeigen zwar Elemente aus dem Stoner Metal wie Hardcore Bereich auf, dabei bilden Erstere aber eindeutig den Großteil der Songstrukturen. Besonders gut gefallen konnte der Moshpart zu Beginn des dritten Titels THE DREAM SOUL, der vor allem Live für gute Stimmung sorgen dürfte. Bester Track ist, trotz des starken Gesangs, THE BELLS OF PARADISE auf dem ausschließlich die Guestvocals von Hannah Graves zu finden sind. Die Verbindung aus den düsteren wie majestätischen Riffs und der hymnischen Stimme macht dieses Lied zu einem gnadenlosen Ohrwurm. Vielleicht sollte das Quartett mal intensiver darüber nachdenken, diese talentierte Sängerin als festes Mitglied integrieren, da dies der Scheibe noch das gewisse Etwas mitgeben könnte, was mir persönlich an mancher Stelle noch fehlt. Das Konzept wirkt ebenfalls interessant, da H.P Lovecraft und Cthulhu Stories einfach immer geil sind! Bin mal gespannt, ob sich dieser Faden auch durch die nächsten Records ziehen wird.Die Debüt EP von PIECE macht Bock auf mehr und zeigt das Hardcore und Stoner doch sehr gut miteinander harmonieren können. Wenn die Band jetzt noch ihre eigene Note in die ohnehin starke und erdige Soundwand einbringen kann, dann dürfte ein kommendes Album der Truppe sicherlich für Furore sorgen. Als Fan beider Genres sollte man diesem Release eine Chance geben!

Listen
Facebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s