CARCOSA – S/T EP

Vor ein paar Tagen hatte ich wieder einmal das Vergnügen, eine mir unbekannte Band zu entdecken. Mit ihrem zweiten Output, einer S/T EP die über RIDE+HUN.MUSIC, als Tape, zu erwerben ist, liefert die Metallic Hardcore Combo CARCOSA, aus dem Saarland, eine interessante Mischung aus Stoner, Hardcore und teils auch Death Metal ab, die man sich auf jeden Fall mal pressen kann, wenn man eine ruhige Minute hat.

CARCOSA… Wer von euch TRUE DETECTIVE gesehen hat, weiß, was sich hinter dem Namen verbirgt. Ganz so düster, wie der Namensursprung, ist der Sound dann aber nicht ganz, denn er birgt so manchen Lichtblick. Das Tape beinhaltet vier Songs und ein kurzes Intro. Bereits beim ersten Durchlauf merkt man, dass diese Band noch nicht allzu lang existiert. Der Großteil des Tonträgers besteht nämlich aus leicht rumpeligem Hardcore, der durch Two-Step Parts, Mosh Parts und auch Breaks bezirzen kann. Leider kommt die Kraft dieser Elemente noch nicht ganz zum Ausdruck, was sicherlich auch der Aufnahmequalität geschuldet ist. So Grau und eintönig das Grundgerüst auch sein mag, so hervorragend gefallen mir die rar gesäten Metalriffs und auch der leichte Stonereinschlag, welcher die Ein oder andere „ruhigere“ Passage gekonnt aufpeppt! Wer von euch das direkt auschecken möchte, sollte sich Track 3. TRAGEDY und auch den 4. VOID anhören. Musikalisch liegen CARCOSA übrigens irgendwo zwischen KICKBACK, INTEGRITY oder HARMS WAY.
Tape und bislang einzige physische Variante des Tonträgers ist wunderschön gestaltet und kommt mit digitalem Downloadcode daher. Greift lieber schnell zu, denn das gute Stück ist auf 95 Exemplare limitiert.

CARCOSA spalten mein Gemüt. Auf der einen Seite liefern die Jungs ordentlichen, aber noch recht monotonen Metallic Hardcore ab, auf der anderen Seite lässt die Combo immer wieder aufblitzen, was eigentlich alles in ihr steckt, sei es durch Death Metal Gebolze oder den, zum Mitnicken einladenden, Stoner-HC Einfluss. Jetzt kann man nur auf weitere Records setzen, bei denen die Saarländer zeigen, in welche Richtung man zukünftig gehen möchte. Alles in allem handelt es sich bei der EP, um einen soliden Tonträger, der dank spannender Einflüsse Lust auf mehr macht!

FACEBOOK
Bandcamp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s