TRVEFRYKT ZINE

Bandvorstellung : RADIOKILL

Um mal einer ganz jungen und gleichzeitig auch lokalen Combo ein wenig mehr Aufmerksamkeit zu schenken, habe ich mir die Zeit genommen, mich mit dem Skate/Pop- Punk Trio RADIOKILL aus Weimar, zu beschäftigen. Durch das Ein- und ausgehen auf unseren, so wie von uns besuchten, Shows, kennengelernt, hat mich einfach persönlich interessiert, was für Musik die Jungs machen. Ich muss gestehen, dass es sich um ein, für mich, eher ungewöhnliches Genre handelt, wenn ihr allerdings FEINE SAHNE FISCHFILET, BLINK 182 oder auch DIE ÄRZTE feiert, oder mal gefeiert habt, dann solltet ihr diese Band nicht links liegen lassen.

Letzten Freitag haben RADIOKILL bei einer lokalen Antifa Soliparty aufgespielt, und da ich zugegen war, habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und mir den Auftritt angesehen. Auch wenn das Publikum noch wirklich jung war, konnte eine ansteckende Stimmung aufkommen, während das Trio und später auch Quartett, einen Song nach dem anderen zum Besten gab. rk1Die Jungs haben es definitiv geschafft, mich für eine halbe Stunde in längst vergessene Zeiten, meine Jugend, zurückzuversetzen. Demnächst kommt dann auch der erste bandeigene Tonträger, in Form einer Split mit GUJINO, auf den Markt. Da ich vorab reinhören konnte, will ich euch diese Split auch direkt mal ans Herz legen. Als aller erstes fällt die absolut saubere, gelungene Produktion ins Ohr. Der Sound klingt rund und ist hervorragend abgenommen worden. Musikalisch gibt es groovigen, recht melodischen Punk auf die Löffel, bei dem vor allem das Riffing und Drumming positiv auffällt. Beides wird äußerst vielseitig gespielt, wodurch ordentlich Abwechslung in die Tracks gebracht werden kann. Aber auch der Basser wabert, Song für Song, richtig starke Lines von seinem Instrument, die sich vor dem Rest der Band nicht zu verstecken brauchen. Ein weiteres Highlight ist der Gesang. Die durchgängig cleanen Vocals sind durch variierenden Kehlkopfgesang richtig stark und können dadurch einen verdienten Vergleich mit DEN ÄRZTEN nach sich ziehen.

Das Gesamtpaket bei RADIOKILL stimmt einfach, denn hier kommen drei blutjunge, hochsympathische Menschen, mit einer Menge Talent und cleveren Texten daher, die Bock haben etwas zu reißen. Selbst ein Muffel, wie ich einer bin, findet bei den Tracks mal etwas Erholung. Wer auf groovigen, deutschsprachigen Pop – Punk á la FEINE SAHNE FISCHFILET steht, sollte diese Band auf dem Schirm behalten und sich über neue Ohrwürmer, im kommenden Sommer, freuen.

RADIOKILL Facebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: