Album Review: BELTEZ – Exiled, Punished…Rejected

Knappe vier Jahre haben sich die Kölner Black Metaller von BELTEZ Zeit genommen, um ihr neues Full Length zu veröffentlichen. Das Album mit dem klangvollen Namen EXILED, PUNISHED… REJECTED kommt nun am 23.06.2017, wie gewohnt über BRET HARD RECORDS, heraus. Ich hatte das Glück vorab schon reinhören zu dürfen und kann euch sagen, dass sich das Quintett aber mal so was von gesteigert hat. Diese Scheibe ist ganz klar die Beste, welche von der Band bisher veröffentlicht worden ist.

Im Vergleich zum 2013er Album TOD: PART 1, hat sich die Truppe vor allem in den Bereichen Soundqualität und Songwriting weiter entwickelt. In den sechs Tracks, die sich auf der Platte befinden, gibt es vom wütenden Blastbeathagel bis hin zur, kaskadisch angehauchten, Atmosphären – Passage und feinstem Ohrwurmriffing, einfach alles, was ein genialer Black Metal Tonträger benötigt. Jeder einzelne Titel wurde überragend gestaltet und bietet schon im ersten Durchlauf markante Stellen auf, die sich direkt im Ohr einnisten können. Durch die, bereits erwähnte, Produktion und Aufnahmequalität kommen die Instrumente angenehm sauber aus den Boxen gedröhnt und liefern einen herrlichen Klang ab. Auch die Vocals, welche durch beide Gitarristen übernommen wurden, können dank finsteren Growls überzeugen. Band_Colour_Beltez2_BigDie dadurch geschaffene, durchgängig kalte und düstere, Stimmung kann sich durch diesen Aspekt sehr authentisch, in etwa, wie ein Schleier aus Eiswasser, um den Hörer schmiegen. Eindeutiger Anspieltipp ist für mich der Titelsong EXILED, PUNISHED… REJECTED, denn dieser besticht mit seiner genialen Songstruktur aus wuchtigen Melodien, wahnsinnigem Drumming und dem nahezu perfekten Übergang in ein episches Interlude, das euch kurzer Hand verzaubern wird. Das Niveau der Tracks ist allerdings ohnehin durchgehend hoch und enttäuscht zu keiner Sekunde. Eine physische Variante, des Killeralbums, wird ab dem 23.06., durch BRET HARD RECORDS (Lp und CD) und CRAWLING CHAOS RECORDS (Tape), geboten.
PS. Die Vinyls werden wohl erst im September fertig sein.

Im Großen und Ganzen kann man EXILED,PUNISHED…REJECTED also als moderne Mischung, zwischen finsterem USBM, 90er Skandinavien Black und einer finsteren individuellen Note, bezeichnen. BELTEZ konnten somit nicht nur ihren bisher besten Tonträger veröffentlichen, sondern haben gleichzeitig ein Album hingelegt, das auch im zehnten Durchlauf noch begeistern kann. Für mich das bisher stärkste Release aus der deutschen Underground Black Metal Szene im Jahr 2017. Sollte man als Genrefan unbedingt gehört haben!

BELTEZ Facebook
BELTEZ Bandcamp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s