Album Review: CARNE – Modern Rituals

Die Finnen von NYOS haben mir unlängst bewiesen, wie mächtig die Musik eines Duos klingen kann. Mein neuster Fund in Sachen Zweiergespann sind die Franzosen CARNE, die im Februar mit MODERN RITUALS ihren zweiten Output, übrigens auch beim deutschen Label DINGLEBERRY RECORDS, veröffentlicht haben. Dystopisch anmutender Noise- Sludge mit instrumenteller Meisterleistung und interessanter Thematik. Sollte man sich unbedingt anhören, wenn man auf eingängigen, düsteren Krach steht!

Nach VILLE MORGUE hauen die beiden Typen aus Lyon einen neuen Tonträger raus. MODERN RITUALS kommt mit satten acht Songs daher und ballert rein, wie Christiano Ronaldo in der Champions League. Von groovigen Sludgeparts mit bombastischem Drumming bis hin zu Gitarrenmelodien, die sich einem Schleier ähnelnd ums Gehirn legen und sofort im Gedächtnis hängen bleiben. Langeweile ist auf dem Album nicht existent, denn selbst bei den etwas ruhigeren Passagen wirbelt der Schlagzeuger, wie irre, vor sich hin und kann dadurch einen gewaltigen Soundstrudel erschaffen, der den Hörer gebannt an sich festhält. Diese düstere, symbiotisch wirkende Spielweise der beiden Instrumente ist klasse und schafft es jedem Titel sein eigenes kleines Highlight zu verpassen, welches sich durchaus zu finden lohnt. Am meisten überzeugen konnte mich das Album jedoch inhaltlich. Carne BandCARNE liefern hier eine Abrechnung mit unserer Gesellschaft und zeigen, wie nah wir an der Schwelle zur Dystopie stehen können. Dieses Konzept, untermalt mit den genialen und durchgängig fesselnden Klängen, macht einfach Laune. Anspieltipp ist der vierte Track THE END OF US, welcher ein Stück weit doomiger daherkommt, als der Rest und außerdem durch starke Guestvocals von Marion Leclercq besticht. Auch der letzte Song LORD LESS beherbergt die Gaststimme nochmals. Released wurde das Album als Vinyl so wie Digipak, wobei sich mehrere Labels an dem Platten – Tonträger beteiligt haben. Menschen aus Deutschland können sich weiterhin ein Exemplar bei DINGLEBERRY RECORDS sichern.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

CARNE überzeugen mit ihrem neusten Record MODERN RITUALS auf ganzer Linie und wissen dank massiver Soundwand zu gefallen. Die Songs halten ein konstant hohes Niveau ohne sich musikalisch zu sehr, zu ähneln. Des Weiteren ist die Scheibe, dank des Konzepts, auch beim zehnten Durchlauf noch spannend. Wer auf Noise lastigen Düster – Sludge steht sollte sich das Duo nicht entgehen lassen und sich schnell in den Bann, bestehend aus Ohrwurmriffing und Killerdrums, ziehen lassen.

CARNE Bandcamp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s