TRVEFRYKT ZINE

Trvefrykt’s Rotten Report: Danish Death Special

Heute gibt es mal eine kleine Spezialausgabe des ROTTEN REPORTS. Weil ich in letzter Zeit wieder auf den, bereits bekannten, dänischen Brechern UNDERGANG, PHRENELITH und SULPHUROUS hängen geblieben bin, jedoch so langsam sämtliche Alben und Veröffentlichungen durch gehört habe, bin ich etwas tiefer in den Extreme Metal Untergrund, unseres Nachbarstaates, eingetaucht. Bei der Suche ist vor allem eins aufgefallen, nämlich dass Qualität über Quantität herrscht und demnach nicht viele, dafür aber sehr interessante Vertreter, zu finden sind.


DEIQUISITOR (Old school Death Metal – Denmark)
deiquisitorband.jpg

deiquisitor album ankündigung.jpg

Den Start dieser Ausgabe bilden DEIQUISITOR, die seit 2013 ihr Unwesen treiben und sich mit etlichen Gigs in der dänischen Szene einen Namen gemacht haben. Das Trio fabriziert absolut düsteren und trostlosen Death Metal, der alten Schule. Der garstige, tief röhrende Gesang erinnert stark an UNDERGANG oder andere, nach Gore – klingende, Bands. Jedoch sind die Drei deutlich schneller unterwegs und legen den Fokus mehr auf Brutalität, als auf, im Dreck buddeln. Wenn man sich durch die Diskografie hört, merkt man schnell, wie die Qualität der Truppe von Record zu Record zugenommen hat – nicht umsonst wird das kommende Album DOWNFALL OF THE APOSTATES über das US-Label DARK DESCENT RECORDS released werden. Grob zusammengefasst könnten DEIQUISITOR das frustrierte Kind von BOLT THROWER und AUTOPSY sein, das sich sein Leben lang durch die verwahrlosten Hinterhöfe Kopenhagens boxen musste. Liebhaber von morbidem Death Metal können bei dieser Band nichts verkehrt machen, egal welchen Tonträger man antestet, wobei ich persönlich die HEXAGON VORTEX EP empfehlen würde. Feuer Frei!


—————————————————————————————————————————————–

DEAD VOID (Doom/Death Metal – Denmark)
dead.jpg

dv.png

Aktuellster Export aus Dänemark sind DEAD VOID, deren Demo, momentan, hoch im Kurs steht. Wenn man sich mit dem Tonträger auseinandergesetzt hat, versteht man auch, warum die Songs so gefeiert werden.
Zieht euch lieber warm an, denn was das Trio auf THE LOOMING SPECTRE, ihrem Debüt abliefert, ist fieser Death/Doom der frostigsten Sorte. Mit spannendem Songwriting und primitiven, minimalistischen Klängen, begeistert diese Band. Die Doom-Parts sind tonnenschwer und gespenstisch. Immer wieder werden dissonante, lang gezogene Melodien mit untergebracht, die dem Hörer schnell den Angstschweiß in die Poren treiben können. Aber auch die Death Metal Passagen haben es in sich und entfalten sich mit einer Wucht, die man, in dieser Intensität, so nicht erwartet hätte. Bei DEAD VOID stimmt, musikalisch, wirklich alles. Hier darf man sehr gespannt sein, was noch folgen wird.


—————————————————————————————————————————————–

TAPHOS (Death Metal – Denmark)
taphos.jpg

taphos22.jpgDie wohl derzeit am meisten beachtenswerteste dänische Band in diesem Genre sind TAPHOS, deren Death Metal direkt aus der Gosse zu kommen scheint. Mächtige Growls, abwechslungsreiches, kräftiges Schlagzeugspiel und tiefe Sägeriffs, fördern äußerst düstere Klänge zu Tage, die von großartigen, wie auch eingängigen, metallenen Melodien geführt werden. Die größte Stärke und gleichzeitig das Aushängeschild, ist die abgrundtief abgefuckte Atmosphäre, die ausschließlich Hoffnungslosigkeit und blanken Zorn versprüht. Bisher haben die vier Skandinavier ein Demo und zwei EP’s veröffentlicht, welche in der Untergrundszene allesamt sehr gut angekommen sind. Bleibt nur noch abzuwarten ob TAPHOS das Niveau und die Kreativität auch auf einem Langspieler halten können. Wer auf dänischen Death Metal, und dessen finstere Eigenheiten steht, muss sich diese Band unbedingt anhören. Die Wahrscheinlichkeit, das TAPHOS den Sprung aus dem Schatten schaffen ist groß und das ist, bei der musikalischen Qualität, auch völlig gerechtfertigt.
Denmark´s finest!


—————————————————————————————————————————————–

Weitere Bands: KONVENT, LIGAEDER, HYPERDONTIA, TARDUS MORTEM

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: