TRVEFRYKT ZINE

Album Review: ASSUMPTION – ABSCONDITUS

Atmosphärischer Doom/ Death Metal der Extraklasse erwartet euch auf ABSCONDITUS, dem Debütalbum des italienischen Duos ASSUMPTION, das sich aus Mitgliedern von Bands wie HAEMOPHAGUS, GRAVESITE und einiger anderer zusammensetzt. Die Beiden haben sich schweren, hypnotisierenden Klängen verschrieben, die nur selten den Ausbruch wagen. Das Hören dieses Tonträgers gleicht einer Reise durch den unerforschten Kosmos, die man in völliger Finsternis antreten muss, oder anders gesagt, das ist der perfekte Soundtrack, um nebenbei Dead Space zu spielen.

assu.jpg
Wer sich für düstere Science Fiction Klassiker interessiert und in seiner Freizeit zwischen tonnenschwerem Doom – und ranzigem Death Metal umherirrt, wird in ASSUMPTION eventuell eine neue Lieblingsband finden. ABSCONDITUS hat mich von Beginn an umgeblasen und mich vor allem durch seine musikalische Vielfalt und dichte Atmosphäre begeistert.
Das Duo nimmt sich viel Zeit, um die Songs in aller Ruhe aufzubauen, ohne überladen oder langweilig werden zu lassen. Träumerisch kosmische Gitarrenmelodien werden von relativ zartem, dafür aber vielseitigem Drumming begleitet, während die Intensität nach und nach zunimmt. In den schnelleren Parts hingegen dominiert tiefes Death Metal Riffing und finsteres Growlen, bei dem sich die Nackenhaare sofort aufstellen.
Es macht Spaß sich diesem Album vollends hinzugeben, da es eine schier endlose Fülle, an, zu entdeckenden, musikalischen Highlights birgt.
Ab dem 20. April ist das Album, als CD und Tape, erstmals in physischer Form zu erwerben. Die Platte folgt dann Mitte 2018, erhältlich über EVERLASTING SPEW RECORDS und SENTIENT RUIN LABORATORIES.

Selten bekommt man einen so atmosphärischen Doom/Death Record in die Hände, wie es bei ABSCONDITUS der Fall ist. ASSUMPTION legen die Messlatte direkt oben an und überzeugen auf ihrer ersten Langrille problemlos. Fans von ekligem, langsam voransickernden Death Metal Sounds und Science Fiction-Flair, werden sicherlich demnächst die Ein – oder andere Nacht mit dem Album verbringen.

ASSUMPTION Facebook
ASSUMPTION Bandcamp
SENTIENT RUIN LABORATORIES Bandcamp
EVERLASTING SPEW RECORDS Bandcamp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: