TRVEFRYKT ZINE

Album Review: BORN LOW – SORRY FOR YOUR LOSS

Eine der von uns am meisten gefeiertsten Straßen Hardcore Bands hat, nach 9 Jahren, endlich einen neuen Langspieler veröffentlicht. Die Rede ist von BORN LOW, deren 2009er Scheibe REINCARNAGE ziemlich oft, während des Kochens, in der heimischen Gerber 3 läuft. Mit SORRY FOR YOUR LOSS melden sich die Jungs aus Albany nun zurück und liefern ein wahres Meisterwerk dieses Genres ab, das da anfängt, wo NO WARNING – ILL BLOOD aufgehört hat.

bl
Als die Nachricht reingeflogen kam, das BORN LOW ein neues Album veröffentlichen, war die Vorfreude groß, dass SORRY FOR YOUR LOSS dann aber direkt so abreißt, hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können. 10 Songs zum in die Fresse schlagen und Dampf ablassen, wie man sie von alten TERROR, HATEBREED oder BACKFIRE Records kennt – hier gibt es keine Gnade und kein Verstecken.

Die Tracks bestehen hauptsächlich aus walzigem Midtempo Hardcore, dessen Riffs sofort den Speichel im Mund zusammenlaufen lassen. In Kombination mit den kläffenden Vocals und dumpfen Drums, einfach grandios. Mit einfachen Songstrukturen, bei denen gelegentliche Breaks und eingängige, markante Melodien herausstechen, überzeugen die Amis auf ganzer Linie.

Der Tonträger wird auch als LP veröffentlicht und stellt somit die erste Albumplatte der Band überhaupt dar. Wer sich ein Exemplar sichern möchte, kann das bei BAD GROUND RECORDS tun. Die Scheibe darf definitiv in keiner Hardcore Sammlung fehlen!

SORRY FOR YOUR LOSS klingt wie das rasseln der Kette, mit der man einen tollwütigen Kampfhund am Zaun angeleint hat, während dieser frei dreht und versucht zu entkommen und alles herum zu beißen. BORN LOW sind eine der fiesesten Strassen Hardcore Bands, die man momentan finden kann. Absolute Empfehlung an jeden Fan der US-90er Schiene!

BORN LOW Facebook
BORN LOW Bandcamp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: