TRVEFRYKT ZINE

Album Review: TONGUE – WHAT DO WE KNOW OF HORROR

Damals, als das Debütalbum der neuen Black Metal Band TONGUE, aus Bielefeld, erschienen ist, habe ich mich nicht nur ausgiebig damit befasst, sondern die Scheibe auch allgemein in guter Erinnerung behalten. Umso erfreuender war die Nachricht über den anstehenden Nachfolger WHAT DO WE KNOW OF HORROR, der am 5. Juli über THE CRAWLING CHAOS RECORDS erschienen ist. Wer auch an langen Sommertagen Bock auf frostige Atmosphäre hat, sollte sein Glück mal mit diesem Langspieler hier probieren.

tongue_band.jpgWHAT DO WE KNOW OF HORROR hätte es sich mit seinem Beginn beinahe direkt bei mir verschissen, denn die erste halbe Minute lässt unerwartet auf langweiligen 08/15 Post Black Metal schließen. Nach kurzem Schockmoment allerdings legen TONGUE dann richtig los und drücken den Sound in gewohnte Bahnen.

Mit wuchtigen Instrumentals und finsteren Vocals erzeugen die Bielefelder schnell eine angenehm fröstelnde Atmosphäre, die es Songübergreifend betrachtet nicht wirklich schafft, einem roten Faden zu folgen. Insgesamt besteht das Album aus wirklich tollen Black Metal Songs, deren einziges Manko es ist, dass Sie einzeln gehört, mehr Spaß machen, als im Gesamtbild, was mir bei einem Release in diesem Genre besonders wichtig ist. In den letzten 3 Songs gelingt das dann zwar etwas besser und der, an diverse niederländische Bands oder leicht an UNRU erinnernde, Metal erzeugt die Ein- oder andere Verknüpfung, allerdings reicht das nicht aus, um den Hörer nahtlos durch den Alben-Durchlauf zu lenken. An und für sich, bieten die jeweiligen Songs aber spannende Songstrukturen und bieten gute Unterhaltung. Zum Antesten würde ich euch definitiv I SPIT VENOM ans Herz legen.

Bisher ist WHAT DO WE KNOW OF HORROR als CD-Version bei THE CRAWLING CHAOS erschienen. Ob eine weitere Veröffentlichung, als Tape oder Vinyl, in Planung ist, bleibt abzuwarten.
0016775302_10.jpgInsgesamt haben TONGUE, rein musikalisch betrachtet, meine Erwartungen erfüllt, aber gleichzeitig leider verpasst mit WHAT DO WE KNOW OF HORROR an die großartige, geschlossene Atmosphäre ihres Vorgängers anzuknüpfen. Hoffentlich wird dieses Problem in zukünftigen Alben ad acta gelegt, ansonsten könnte die Band, trotz einer ordentlichen Portion Talent, schnell in der Versenkung verschwinden.

TONGUE Bandcamp
TONGUE Facebook
Order via THE CRAWLING CHAOS RECORDS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: