TRVEFRYKT ZINE

Album Review: EYES OF THE LORD – MISERY FEELS LIKE HOME

Ich muss zugeben, dass das erste Release der amerikanischen Hardcore Band EYES OF THE LORD irgendwie etwas an mir vorbeigegangen ist. Zum Glück ist mir das mit dem Debütalbum MISERY FEELS LIKE HOME nicht passiert, denn seit ich darüber gestolpert bin, läuft das Ding quasi durchweg. Die, für einen ersten Langspieler, ungewöhnlich gute Qualität hat mich neugierig gemacht und nachforschen lassen. Nach kurzer Recherche kann gesagt werden, dass es sich hier nicht um Hexenwerk handelt, da die Young Brüder (u.a. Twitching Tongues) und Leute von 100 DEMONS oder TERROR mitmischen. 

gabe becerra
Photo by Gabe Becerra

MISERY FEELS LIKE HOME versprüht ab der ersten Sekunde eine unangenehme Aggressivität, die sich im Verlaufe des Albums immer weiter auf den Hörer legt und das Blut schneller durch die Adern fließen lässt. Die metallischen Hardcore Tracks sind brutal, gleichzeitig aber auch eingängig und irgendwie fesselnd. Wer auf das Feeling von Bands á la BLOOD FOR BLOOD, 100 DEMONS oder DEATH BEFORE DISHONOR steht, wird ebenfalls einen deftigen Adrenalinschub verpasst bekommen, da sich EYES OF THE LORD mit ihrem schweren Riffing und drückendem Schlagzeugspiel nämlich in genau diese Richtung bewegen – musikalisch, wie auch textlich.

Mein persönlicher Anspieltipp ist SEVENTEEN, in dem das Zusammenspiel aus garstigen Vocals und aggressiven Instrumentals am Besten zusammenpasst und zudem das interessanteste Songwriting aufgezeigt wird. Ein würdiger Song um Barhocker umzuwerfen und wütend durch die Stadt zu stampfen. Der Rest der Scheibe befindet sich auf einem ähnlich hohen Niveau und bleibt durchgehend hart. In Sachen Härte und Frustration wirkt das Album extrem authentisch und ehrlich, was meiner Meinung nach das größte Alleinstellungsmerkmal dieser Band darstellt und das gewisse Supergroup-Feeling ein wenig durchblicken lässt.

Die Platte ist in drei verschiedenen Versionen über CLOSED CASKET ACTIVITIES veröffentlicht worden, was keine große Überraschung ist, da Gründer und Betreiber JUSTIN HOUDEN hier selbst an der Gitarre steht. Für Fans von kompromisslosem alte Schule Metallic Hardcore ein Pflichtkauf!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

EYES OF THE LORD sind eigentlich direkt „zu groß“ gestartet, um mein Interesse zu wecken, erfüllen aber ohne Wenn und Aber sämtliche Erwartungen, die man an eine Band, bestehend aus diesen Mitgliedern, stellen kann. MISERY FEELS LIKE HOME ist ein absolutes Brett geworden und liefert Klänge für die Strasse von der Strasse. Wer auf die anderen Projekte der Musiker steht, wird diesen Sound auf jeden Fall ebenso fühlen!

Listen/Order

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: