TRVEFRYKT ZINE

Album Review: ANCIENT EMBLEM – FUNERAL PYRE

Bis auf ganz wenige Ausnahmen kann ich mit linken Black Metal Bands nicht viel anfangen. Wer allerdings, wie ich, die TRESPASSER Scheibe gefeiert hat, sollte sich unbedingt mal mit FUNERAL PYRE, dem neuen Album der spanischen, in Berlin wohnhaften, Band ANCIENT EMBLEM, auseinandersetzen. Ihr dürft euch auf sogenannten Zecken Black Metal freuen, der gänzlich ohne großes philosophisches Geschwafel  daherkommt und auch auf, sonst in diesem Genre sehr präsente,  postige Passagen vollends verzichtet. Für Fans von erbarmungslosem crustigen Black Metal definitiv ein Must Listen Record!

IMG_9127.jpgANCIENT EMBLEM hatten mich mit ihrem Album schon nach dem ersten Song fest im Bann. Da sich das Qualitätslevel dauerhaft auf hohem Niveau halten kann, ändert sich dieser Zustand im weiteren Verlauf von FUNERAL PYRE auch nicht.

Das finstere Black/Death Gebolze, das uns die Hauptstädter aus den Boxen entgegenfeuern, kennt kein Erbarmen und sägt tiefe Risse in die Gehörgänge, die mit gewaltigem Schlagzeugspiel und furchteinflössenden Riffs gekittet werden. An den Songstrukturen gibt es ebenfalls nichts auszusetzen. Egal ob in den rasend schnellen Parts, oder den eingängigen, crustigen Bridge-Passagen, hier passt jedes Zahnrad ins Andere. Zudem kommen die Tempowechsel dermaßen flüssig rüber, dass die trostlos wirkende Atmosphäre permanent dicht und greifbar bleibt. Den finalen Schliff bekommen die Songs durch die markerschütternd böse klingenden Vocals. Wer also auf Blackened Crust, mit mehr Blackened als Crust, steht, sollte dieses Album wirklich nicht verpassen.

Die Vinylversion von FUNERAL PYRE ist als Split-Release zwischen ALERTA ANTIFASCISTA RECORDS, DINGLEBERRY RECORDS, IN MY HEART EMPIRE, LA AGONA DE VIVR, LA HUMANIDAD ES LA PLAGA, MUERTE MATAR, REPULSIVE MEDIAS und UP THE PUNX erschienen. Wer lieber zum Tape greift wird bei CROW WILL TELL RECORDS fündig.69450491_2594436540608221_2783708788622884864_n.jpgFUNERAL PYRE hat es absolut in sich, bockt von Anfang bis Ende durch und ist definitiv ein Pflichtrelease für jeden Fan grauenerregenden Black Metals, mit massiver Crust-Schlagseite. ANCIENT EMBLEM dürften, zu Recht, bald in einem Atemzug mit Größen wie TRESPASSER, DAWN RAYD oder ANCST genannt werden.

Listen via ANCIENT EMBLEM Bandcamp
Order via ALERTA ANTIFASCISTA RECORDS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: