Autor: nyx

LP Review: s/t FINISTERRE

finisterre lp.jpgDie Fünfer-Combo aus Leipzig, Köln und Hannover bringt nach vier Jahren wieder einen Tonträger raus und zwar gleich acht Tracks,  je zwischen zwei bis vier Minuten lang,  auf einer 12″ s/t LP (200x Gold/Beer Vinyl / 800x Black Vinyl). Die Scheibe wird von CONTRASZT! REC. gedroppt und ist seit dem 01.09. auf Konzerten oder im Netz erhältlich. Mittlerweile hat sich der Klang etwas gewandelt, von mid-tempo D-Beat/Crust, mehr in Dark Hardcore mit Postpunk-Einschlägen.
(mehr …)

EP Review: RAPTURE – I GLORIFY

Das Quartett RAPTURE aus Leeds veröffentlichte am 31.07. ihr erste EP und rasiert damit mächtig. Erscheinen soll das Ding dann in kürze über QUALITY CONTROL HQ. Sieben Tracks feinsten Hardcore, mit wunderbaren female Vocals, gibt’s mit I GLORIFY auf die Ohren und schön schnell ist das Teil auch durch gehört, da kein Song drei Minuten dauert. Am 7.8. konnte ich mich dann auch noch selbst überzeugen, als im Manfred, in Leipzig, zusammen mit DOMAIN gezockt wurde und lasst euch sagen da wird etwas auf die Beine gestellt, von dem sich viele Genre – Kollegen ein dicke Scheibe abschneiden können. (mehr …)

90’s Emo aus den Staaten – WET THE ROPE – THE SUM OF OUR SCARS

Verdammter Fucking – Angry Emo aus Kalifornien, genau das liefern THE WET ROPE mit ihrem zwölf Song Debütalbum THE SUM OF OUR SCARS, welches am 12 Februar released wurde. Die Band besteht aus Nick Frederick, AJ Wilhelm, Scott Torguson und Chris Sanders, welche schon in Bands wie PITCHFORK, AMBER INN, SINKE und EXHALE gespielt haben, um nur mal Einige zu nennen. (mehr …)

Portëit – Demo

PORTREIT, die vier Jungs aus Giessen (mittlerweile Hannover und Offenbach), haben vor gut einem Monat ihr Debüt Demo veröffentlicht. Aufgenommen wurde dieses innerhalb von zwei Wochen, in bester DIY Manier im Proberaum. Abgemischt wurde dann bei DESERT INN Studio. Über DINGELBERRY RECORDS kommt das gute Stück dann letztendlich heraus. Zu Beiden pflegen die Jungs übrigens einen freundschaftlichen Kontakt. Seit Juli vergangen Jahres hat die Band leider nur zwei Konzerte gespielt, was sich zukünftig hoffentlich ändern wird. Gespielt wird Screamo mit Elementen aus Punk oder Melodic Hardcore Punk. (mehr …)

OFF THE GALLOWS – CUT YOURSELF

a2700929377_16.jpgDie fünf Jungs aus Siegen sind Toni – (Drums), Niklas – (Gitarre), Jonas – (Bass), Denny – (Gitarre) und Alex (Vokals). Anfang 2015 gegründet, haben sie am 03.01 ihre Debüt EP – CUT YOURSELF veröffentlicht. Die fünf Tracks haben eine Gesamtlänge von über 30 Minuten und sie unteranderem als CD im Digipack erhältlich . Nach eigenen Angaben spielen OFF THE GALLOWS eine Mischung aus Doom, Sludge, Post und Progressiv Metal und das, meiner Meinung nach, ziemlich gut. Inspiriert durch Bands wie NEUROSIS, AMENRA, ISIS, CULT OF LUNA, THE OCEAN, TOOL, MASTODON oder auch  CROWBAR, ergibt sich eine große Klang- und Rhythmenvielfalt und lässt dem Hörer  in andere Welten eintauchen. (mehr …)

Mindwrecked – Blindfolded EP

a2683495714_16.jpgMINDWRECKED sind ein wirklich vielfältiges Quintett aus Coburg. Schon seit 2015 spielen die Jungs aus Bavaria eine abwechslungsreiche Mischung aus Hightempo Hardcore Punk, Metal, bis hin zu Metalcore. Im selbem Jahr brachten die Dudes (Jakob/Drums, Moe/Guitar, Andi/Guitar, Benni/Bass und Niki/Vocals) Diy ihr Demo raus. Vergangen Herbst erschien dann die 4 Track starke EP BLINDFOLDED mit feat. von PEACE OF MIND und ASHES OF A LIFETIME. (mehr …)