TRVEFRYKT ZINE

Album Review: HERMANN – DISART BRUT: MAUSOLEUM

Black Metal Fans aufgepasst! Das Berliner Geschwader HERMANN meldet sich mit neuem Album zurück. DISART BRUT: MAUSOLEUM ist der Titel des Langspielers, dessen physische Versionen über BLEEDING HEART NIHILIST PRODUCTIONS erscheinen werden. Musikalisch erwartet euch ein garstiger Ritt durch skandinavischen Old school Black Metal, der noch schön ranzig nach den Zeiten klingt, in denen dieses Genre hörbar näher mit Punk verknüpft war, als es heutzutage der Fall ist. Wer also auf fieses, schnörkelloses Geballer und düsteren Metalpunk steht, sollte sich die Scheibe nicht entgehen lassen.  Weiterlesen…

Demo Review: LAUDARE – D.É.O.M.É.

Obwohl Leipzig in letzter Zeit allerhand guter Bands ausgespuckt hat, war ich überrascht, als ich mich zum ersten Mal mit LAUDARE auseinandergesetzt habe. Das mag zum Einen daran liegen, dass ich schon länger nicht mehr über so interessante Konzeptmusik gestoßen bin, wie sie auf dem ersten Output D.É.O.M.É. abgeliefert wird, zum Anderen wohl daran, dass mich deutsche Emoviolence Bands bisher eher selten vom Hocker gehauen haben. Was die Sachsen hier vom Stapel lassen, ist jedoch eine ganz andere Liga und für mich persönlich eine der größten Entdeckungen der letzten Zeit, wenn es um den deutschen Untergrund geht. Weiterlesen…

EP Review: VOID ROT – CONSUMED BY OBLIVION

Eines der nächsten SENTIENT RUIN LABORATORIES Releases wird die Debüt EP CONSUMED BY OBLIVION von VOID ROT sein. Der 3-Track starke Tonträger besteht aus kolossalem, gut produzierten  Death/Doom mit Cosmic-Touch, der Bock auf ein längeres Exemplar macht. Das die Bandvita noch kurz ist, würde man, bei dem Sound, nicht vermuten, ist aber so. Dürfte genau das Richtige sein, wenn man sich nicht zwischen dSIEMBOWELMENT und KRYPTS entscheiden kann. Weiterlesen…

Ep Review: FINIS – VISIONS OF DOOM

Wer uns schon länger verfolgt, kann sich eventuell noch an das damalige FINIS – DEMO Review erinnern, in dem wir uns positiv über das Debüt der ominösen deutschen Black Metal Band ausgelassen haben. Nun meldet sich die Combo mit einer EP zurück, die über IRON BONHEAD PRODUCTIONS veröffentlicht wird und aus purem, Okkult angehauchten, 90er Geprügel besteht.  Weiterlesen…

Album Review: NIHILIFER – SUBTERFACTO.DECLIVE

Es ist Sommer und widerlichst warm, was passt da besser, als eine gehörige Packung Black/Death aus Südamerika. NIHILIFER kommen genauer gesagt aus Chile und haben mit SUBTERFACTO.DECLIVE ihren ersten Langspieler veröffentlicht. Die Titel sprühen vor schweißtreibenden Riffings, hitzigen Blasts und einer gehörigen Ration Dissonanz. Kompletter Abriss zum Zerfließen, den ihr definitiv nicht verpassen solltet.  Weiterlesen…

Demo Review: BLOODSOAKED NECROVOID – DEMO

Leute, der neue Record von CALIGARI RECORDS ist so was von abartig garstig, den muss man einfach gehört haben. BLOODSOAKED NECROVOID heißt die Truppe, die mit absolut finsterem Death/Doom und schwitzigem Südamerika Flair begeistert. Während man sich das Demo anhört, fühlt man sich immer tiefer in eine düstere Gruft gezogen, in der verrottende Kadaver ihr Klagelied schreien. Wer seinen Metal roh und beängstigend mag, ist an einem Etappenziel seiner Reise angekommen. Weiterlesen…

Demo Review: TOADEATER – DEMO

Osnabrück hat musikalisch bekanntermaßen eine Menge zu bieten, es gibt eine blühende Untergrundszene in dieser Stadt, wie Bands á la MINENFELD, PANZERSQUAD, PATH oder EREMIT in letzter Zeit eindrucksvoll bewiesen haben. Neuster Export aus diesem Loch sind TOADEATER, deren kürzlich veröffentlichtes Demo, kühlen Blackened Crustcore an den Hörer bringt und die Vorfreude auf kommende Releases, so wie Liveauftritte, wachsen lässt. Weiterlesen…