heavy

Album Review: SATURN’S HUSK – MARÉE NOIRE

Aus dem fernen Lettland kommt ein starkes Post Doom Trio, das man als Genrefan auf keinen Fall links liegen lassen sollte. Mit ihrem neuen und gleichzeitig erst zweiten Output MARÉE NOIRE präsentieren SATURN’S HUSK einen Tonträger, der Wellen schlägt und uns auf eine Reise zur rauen See entführt. Ganz nebenbei erinnern die Klänge atmosphärisch noch an Bands wie SOLSTAFIR oder NYOS, ihr merkt selbst, hier solltet ihr definitiv mal reinhören. (mehr …)

Album Review: TEETHING – WE WILL REGRET THIS SOMEDAY

Das spanische Grind/HC Quartett TEETHING gehört seit einer von mir besuchten Liveshow zu einer meiner absoluten Lieblingsbands aus dem AntiMusik – Genre. Nach sechs Jahren gemeinsamer Bandgeschichte kommt nun, mit WE WILL REGRET THIS SOMEDAY, das erste Album heraus. Endlich klingen die Südeuropäer auch auf Platte so kräftig und hart, wie sie das, zumindest für mich, bisher nur auf der Bühne getan haben. Wer auf heftigen Grind/HC mit dreckiger Crustnote steht, wird diese Langrille unvermeidlich lieben. Ziemlich fieser Scheiß, der ordentlich Bock auf die anstehende Eurotour machen kann. (mehr …)

Album Review: YC-CY – TODESTANZ

Neues Material der Schweizer YC-CY! TODESTANZ heißt das gute Stück und brettert uns, wie gewohnt, bitterbösen Noise/ Post Punk um die Ohren. Im Vergleich zum Demo hat das Quartett vor allem im Songaufbau eine Schippe draufgelegen können, die verzweifelte, verrückt machende und finstere Atmosphäre bleibt gleichstark. Wer einen musikalischen Nervenzusammenbruch sucht, ist bei dieser Truppe an der richtigen Adresse. (mehr …)

Album Review: EARTHGRAVE – THE VERGE OF HUMAN ABYSS

Knapp anderthalb Jahre nach dem Release ihrer Debüt EP DEATHCOLD hauen die Trierer Sludgecorer EARTHGRAVE ihren ersten Langspieler raus. Ab dem 07.07.2017 kann man THE VERGE OF HUMAN ABYSS, als CD oder limitierte Kassette, über WOOAAARGH erstehen. Das, von SNDNBCK entworfene, Artwork kann sich übrigens sehen lassen und soll nicht der letzte Leckerbissen dieses Tonträgers bleiben. (mehr …)

Album Review: SLUND – THE CALL OF AGONY

Was für ein gewaltiger, nihilistischer Brocken ist das denn bitte?! SLUND ist ein One Man Grind/Sludge Projekt aus Slowenien und hat sich seit Wochen in mein Herz gespielt. Perfekt ausbalancierte, räudig anmutende Grindcore/Sludge – Welthassbolzen, die sich rasend schnell ins Hirn fressen und eure Laune über Tage hinweg in den Keller legen werden. Das dreizehn Track starke Debütalbum THE CALL OF AGONY wurde bisher nur Diy als CD veröffentlicht. Bitte, bitte presst dieses Meisterwerk auf Vinyl und verteilt es an die monotone Masse. (mehr …)

Album Review: BELTEZ – Exiled, Punished…Rejected

Knappe vier Jahre haben sich die Kölner Black Metaller von BELTEZ Zeit genommen, um ihr neues Full Length zu veröffentlichen. Das Album mit dem klangvollen Namen EXILED, PUNISHED… REJECTED kommt nun am 23.06.2017, wie gewohnt über BRET HARD RECORDS, heraus. Ich hatte das Glück vorab schon reinhören zu dürfen und kann euch sagen, dass sich das Quintett aber mal so was von gesteigert hat. Diese Scheibe ist ganz klar die Beste, welche von der Band bisher veröffentlicht worden ist. (mehr …)

CARCOSA – S/T EP

Vor ein paar Tagen hatte ich wieder einmal das Vergnügen, eine mir unbekannte Band zu entdecken. Mit ihrem zweiten Output, einer S/T EP die über RIDE+HUN.MUSIC, als Tape, zu erwerben ist, liefert die Metallic Hardcore Combo CARCOSA, aus dem Saarland, eine interessante Mischung aus Stoner, Hardcore und teils auch Death Metal ab, die man sich auf jeden Fall mal pressen kann, wenn man eine ruhige Minute hat. (mehr …)