Punk

SACROSCUM – Drugs & Death

sacroscum_drugs_and_death cover

SACROSCUM sind seit ihrer Demo 2015 die Lieblinge unserer Redaktion. Nun veröffentlichen die sympathischen zwei Jungs aus Bayern ihre erste LP mit dem Titel „Drugs & Death“ über UNHOLY PROPHECIES und wir durften die Scheibe schon vorab antesten – und seit dem rotiert das Teil nonstop. (mehr …)

Album Review: GRIT TEETH – LET IT BE

GRIT TEETH aus Island haben mit LET IT BE endlich ihr lang ersehntes Debütalbum veröffentlicht. Nach der 2015er S/T EP erwarten euch nun zehn äußerst frustrierte Songs, die wahllos zwischen Grindcore, Hardcore und dreckigem Crust variieren. Kalt und erbarmungslos, wie eine Lawine, ballert diese Langrille von vorn bis hinten alles weg, was sich ihr auch nur irgendwie in den Weg stellt! (mehr …)

Album Review: CURSED MOON – RITE OF DARKNESS

Ihr müsst euch unbedingt den Herbstblues aus dem Kopf schütteln? Versucht euch doch mal an CURSED MOON aus Los Angeles. Mit RITE OF DARKNESS veröffentlicht die Combo am 27.10. über HELLS HEADBANGERS ihr Debütalbum und das hat es absolut in sich. Selten bis nie sind mir derlei Klänge untergekommen. Als Death Wave könnte man die Musik dieses – noch – One Man Projekts vielleicht bezeichnen.
Egal, auf jeden Fall erwartet euch eine bittersüße Kombination aus düsterem 80er-Gothic-Flair und hymnischem Metalpunk. Sicherlich der abgefahrenste Tonträger, den ihr heute zu hören bekommt! (mehr …)

Demo Review: FUTURE TERROR – WE’RE ALL FUCKED

Guter, ehrlicher und vor allem wütender 80er Hardcore Punk hat sich heutzutage leider ziemlich rargemacht. Nebst den gefeierten Leipzigern GEWALTBEREIT, hat sich auch eine amerikanische Combo in meinen Fokus gespielt. FUTURE TERROR aus Richmond, Virginia präsentieren uns mit WE’RE ALL FUCKED ihren ersten Output. Falls ihr auf authentischen Hardcore Punk mit gewaltiger Frustration abfahrt, solltet ihr das Demo unbedingt mal antesten. Lange habe ich keine so angepisste Punk-Scheibe mehr zu hören bekommen wie diesen Brocken. (mehr …)

BURIAL OATH – Beyond The Vale Of Shadowlands

cover

VENDETTA RECORDS hat ein echtes Schmankerl für US-Black Metal Liebhaber im Angebot. Neu auf dem Label: BURIAL OATH aus Ohio, mit der neuen Platte „Beyond The Vale Of Shadowlands“. Die Band besteht nur aus 3 Musikern, die mit dieser minimalen Aufstellung eine verdammt fette Soundwand produzieren. (mehr …)