Zum Inhalt springen

KategoriePunk

EP Review: THE DOG – AVENGE US

THE DOG melden sich mit einer neuen EP zurück! Letztes Jahr haben sie die von uns hochgelobte LP „I Am You“ veröffentlicht -> lest unser Review dazu hier. Dieser überfreundliche Polen-Clan spielt Hardcore mit Powerviolence Elementen und vielen verschiedenen Einflüssen aus etlichen düsteren Genres. Mit jedem Release hat sich die Band weiter entwickelt und ihren Sound verändert, geblieben ist aber immer der Kern aus knallhartem Hardcore Punk und einer schaurigen Atmosphäre, die den Hörer direkt in ein polnisches Blockviertel schleift. „EP Review: THE DOG – AVENGE US“ Weiterlesen

VLADA INA – Chained Down To Things That Are

 

Unsere lokalen Lieblinge von VLADA INA kommen endlich mit ihrer ersten Full Length an den Start. Unsere ganze Redaktion ist sich wohl einig, wenn es um diese Band geht – von allen Hardcore Bands aus unserem Dunstkreis ist es wohl die interessanteste und genau deshalb auch die Band, die am öftesten unsere Bühne in der Gerber 3 bespielt hat. „VLADA INA – Chained Down To Things That Are“ Weiterlesen

EP Review: ANGST – Decay Of All Purity

Als Hardcore-Kid kommt man derzeit wohl kaum an dem 90s Metalcore-Hype vorbei. Alte Veteranen wie MORNING AGAIN und CHOKEHOLD liefern neue Records ab, BURIED ALIVE spielten letztes Jahr auf dem This Is Hardcore und immer mehr junge Bands greifen diesen Sound auf.  Seit 2014 haben wir in Deutschland ja schon unsere Punks von ANGST, die den 90s Sound so authentisch wie keine zweite Band in ein unsere heutige Zeit holen. Ihre letzte EP,  „Burden Of Loss“, hat von uns ja nichts als Lob abbekommen, wie ihr hier lesen könnt. Nun veröffentlichen die Hannoveraner am 27.05.2019 eine brandneue EP mit dem vielversprechenden Titel „Decay Of All Purity“. Natürlich werfen wir da sofort einen Blick drauf, wenn Deutschlands härteste Hardcore Band neues Material veröffentlicht. „EP Review: ANGST – Decay Of All Purity“ Weiterlesen

Album Review: AMYGDALA – OUR VOICES WILL SOAR FOREVER

Vor ein paar Tagen, knapp drei Jahre nach dem letzten Release, ist das langersehnte neue Album der texanischen Hardcore/Screamo Band AMYGDALA veröffentlicht worden. Mit OUR VOICES WILL SOAR FOREVER erwartet euch ein aggressiver, emotionaler Brocken, mit wirklich starken Texten. Ob der Langspieler an die Qualität, vom durchweg gefeierten Vorgänger POPULATION CONTROL, anknüpfen kann, erfahrt ihr jetzt.
„Album Review: AMYGDALA – OUR VOICES WILL SOAR FOREVER“ Weiterlesen

Album Review: AVALANCHE – INTERSTELLAR MOVEMENT

Die österreichische Stoner Hardcore Band AVALANCHE habe ich vor Jahren, als ich noch in Potsdam gelebt habe, mal live gesehen. Gefühlt seit jener Show, warte ich auf musikalischen Nachschub der Combo. Mit INTERSTELLAR MOVEMENT ist es nun endlich so weit und der langersehnte Langspieler ist in greifbarer Nähe. So viel voraus, das Album kommt, mit dem anstehenden Sommeranfang, genau zur richtigen Zeit!  „Album Review: AVALANCHE – INTERSTELLAR MOVEMENT“ Weiterlesen

Album Review: DEAFHEX – S/T LP

Aus dem hohen Norden, genauer gesagt Hamburg, ist eine neugegründete Sludge/Crust Combo auf meinen Schirm geschossen, die mich mit ihrer selbst betitelten Debütscheibe positiv überrascht hat. DEAFHEX knallen euch eine saftige Soundwand um die Ohren, die sich irgendwo zwischen MANTAR, ROSETTA und ALPINIST ansiedelt. Falls ihr also auf der Suche nach einem düsteren Trip seid, ist das Trio genau die richtige Adresse.
„Album Review: DEAFHEX – S/T LP“ Weiterlesen

Full Albumstream + Review: MINENFELD – THE GREAT ADVENTURE

Der halbe Death Metal Untergrund wartet bereits sehnsüchtig und gespannt auf THE GREAT ADVENTURE, das Debütalbum des Osnabrücker Todesgeschwaders MINENFELD. Wir freuen uns deshalb riesig, euch endlich den offiziellen Albumstream präsentieren- und in verzweifelte Grabenkämpfe entführen, zu können. Helm auf und ab geht´s die Yankees kommen! „Full Albumstream + Review: MINENFELD – THE GREAT ADVENTURE“ Weiterlesen

Ep Review: R.JOSEF – PANOPTIC

Vor Kurzem bin ich über ein neues Bandprojekt aus Leipzig gestoßen, das mir bereits von mehreren Seiten empfohlen worden war. Nachdem ich mich in den vergangenen Tagen etwas konzentrierter damit auseinandergesetzt habe, will ich diese Empfehlung gern an euch weitergeben. R.JOSEF liefern mit ihrer Debüt EP PANOPTIC einen furiosen Record ab, der, einem Orkan gleich, aus den Boxen brettert.
„Ep Review: R.JOSEF – PANOPTIC“ Weiterlesen

Album Review: TRIGGER CUT – BUSTER

Wer gern Bands wie SHELLAC, SWANS oder MELVINS hört, sollte jetzt die Ohren spitzen. Quasi aus der Asche von BUZZ RODEO auferstanden, hat sich mit TRIGGER CUT eine brandneue Noise Rock/ Post Hardcore Band formiert, die auf ihrem Debütalbum BUSTER ein Klangfeuerwerk abbrennt, das sich in ins Gedächtnis spielt und jegliche Energie im Körper wecken kann. Dieses Trio klingt so verrückt und abgefuckt, als hätte man einen Aronofsky Film, unter dem Einfluss verschiedener Psychedelika, vertont. „Album Review: TRIGGER CUT – BUSTER“ Weiterlesen

EP Review: HELLRIPPER – BLACK ARTS & ALCHEMY

Eine Speed Metal Neuentdeckung für mich: HELLRIPPER aus Aberdeen, Schottland. Ich war letztes Jahr in dieser Stadt und hab sie als szenetechnisch langweiligste Stadt der Welt verbucht. In 5 Tagen habe ich dort keinen einzigen Punk gesehen, keinen Funken Subkultur, gar nichts. Keine Konzertplakate oder Flyer, alles dort schien so super langweilig und trist. In dieser grauen Scheißstadt hängt natürlich ein Typ alleine in seiner Bude und produziert super starken Speed Metal. Hat auch schon eine ganze Palette an Releases rausgeballert, einige Splits/EPs und 2 LPs. Eine Schande, das ich James McBain aka HELLRIPPER noch nicht schon viel früher auf dem Schirm hatte. „EP Review: HELLRIPPER – BLACK ARTS & ALCHEMY“ Weiterlesen

Demo Review: UNDARLIH – DEATH COMES IN WINTER

Per Mail haben sich UNDARLIH bei uns aufmerksam gemacht. Angepriesen als old schooliger 90´s Black Metal mit Punk- und Doomanleihe, waren wir natürlich hellhörig. So viel vorweg, wenn ihr auf mittlere Darkthrone Scheiben und gepflegtem Hellhammer Vibe obendrein steht, ist dieses eisige Demo genau euer Ding. Die Band hält demnach, was Sie verspricht. „Demo Review: UNDARLIH – DEATH COMES IN WINTER“ Weiterlesen

Album Review: OBNOXIOUS YOUTH – DISTURBING THE GRAVES

Bald bei uns in Deutschland auf Tour und noch nicht auf jedem Schirm: Die Speed Metal Punks von OBNOXIOUS YOUTH aus Uppsala und Helsinki. Der Todesschwadron aus dem hohen Norden hat im Mai 2017 die LP „Disturbing The Graves“ veröffentlicht, die bis vor Kurzem komplett an mir vorbei gegangen ist. Diese Band war mir bisher einfach unbekannt, also hatte ich einiges nachzuholen, denn vor der LP kamen schon 4 andere Releases raus: Eine weitere LP, eine EP und zwei Demos. Nur so viel vorab: Jedes Release dieser Band lohnt sich und es ist eine Schande, das ich sie noch nicht viel früher entdeckt habe. Nun aber mal zur aktuellen Platte. „Album Review: OBNOXIOUS YOUTH – DISTURBING THE GRAVES“ Weiterlesen