Punk

Album Review: YC-CY – TODESTANZ

Neues Material der Schweizer YC-CY! TODESTANZ heißt das gute Stück und brettert uns, wie gewohnt, bitterbösen Noise/ Post Punk um die Ohren. Im Vergleich zum Demo hat das Quartett vor allem im Songaufbau eine Schippe draufgelegen können, die verzweifelte, verrückt machende und finstere Atmosphäre bleibt gleichstark. Wer einen musikalischen Nervenzusammenbruch sucht, ist bei dieser Truppe an der richtigen Adresse. (mehr …)

Echoes from a world in between – an interview with a fresh post-punk breeze called ROPE SECT

[English Version below]
Seit ich bei Bandcamp über ROPE SECT gestoßen bin, hat mich das Post Punk/ Goth Rock Trio nicht mehr losgelassen. PERSONAE INGRATAE ist eingeschlagen, da ist sich der Großteil der Szene einig. Neben dem bisherigen Taperelease, via CALIGARI RECORDS, folgt nun die Vinylversion bei IRON BONEHEAD PRODUCTIONS. Wir haben mal nachgehakt und ein kleines Interview mit ROPE SECT geführt, um etwas Licht ins Dunkel zu bringen. (mehr …)

Album Review: SLUND – THE CALL OF AGONY

Was für ein gewaltiger, nihilistischer Brocken ist das denn bitte?! SLUND ist ein One Man Grind/Sludge Projekt aus Slowenien und hat sich seit Wochen in mein Herz gespielt. Perfekt ausbalancierte, räudig anmutende Grindcore/Sludge – Welthassbolzen, die sich rasend schnell ins Hirn fressen und eure Laune über Tage hinweg in den Keller legen werden. Das dreizehn Track starke Debütalbum THE CALL OF AGONY wurde bisher nur Diy als CD veröffentlicht. Bitte, bitte presst dieses Meisterwerk auf Vinyl und verteilt es an die monotone Masse. (mehr …)

Demo Review: BRAIL – DEMO DAYS

Ihr findet die deutsche Hardcore Szene momentan eher langweilig? Dann hergehört, denn eine neue Band aus Neuss, bei Düsseldorf, wird euch bestimmt gefallen können. BRAIL, so der Name, haben ihren ersten Output DEMO DAYS veröffentlicht. Es erwarten euch vier abwechslungsreiche und sehr vielseitig interpretierte Hardcore Punk Songs. Von Mosh bis Melodie gibts hier eigentlich alles vor den Kopf gedroschen, was das Herz begehrt. Scheint, als hätten sich da sehr leidenschaftliche Genrefans an die Gitarre geschwungen, um weiterem 08/15 Hardcore entgegenzutreten. (mehr …)

TRÜ – S/T

Sound für den Sommer? Könnt ihr haben. TRÜ aus New Jersey haben vor ein paar Tagen ihre erste EP veröffentlicht, die Band liefert nach eigener Angabe „Sad Music For Sad People“. Was das im Endeffekt bedeutet: exzellenter Emo-Sound mit kraftvollen Riffs, die ab und zu doch eine positive Stimmung aufkommen lassen. 2 Mitglieder der Band spielen übrigens auch bei 96, einer Hardcore Band aus NJ, die 2014 mit OFF THE HOOK auf Europatour war. Ich konnte diese sympathische Band in Saalfeld kennenlernen und freue mich seit dem, wie ein kleines Kind zu Weihnachten, über jeden neuen musikalischen Output, den diese Punks auf die Menschheit loslassen. (mehr …)

Bandvorstellung : RADIOKILL

Um mal einer ganz jungen und gleichzeitig auch lokalen Combo ein wenig mehr Aufmerksamkeit zu schenken, habe ich mir die Zeit genommen, mich mit dem Skate/Pop- Punk Trio RADIOKILL aus Weimar, zu beschäftigen. Durch das Ein- und ausgehen auf unseren, so wie von uns besuchten, Shows, kennengelernt, hat mich einfach persönlich interessiert, was für Musik die Jungs machen. Ich muss gestehen, dass es sich um ein, für mich, eher ungewöhnliches Genre handelt, wenn ihr allerdings FEINE SAHNE FISCHFILET, BLINK 182 oder auch DIE ÄRZTE feiert, oder mal gefeiert habt, dann solltet ihr diese Band nicht links liegen lassen. (mehr …)

Frankreich entsendet das womöglich fieseste Noisecore-Exponat des Jahres – HARPON

Mit ihrem Debütalbum BEJI hat sich das französische Noisecore Trio HARPON schnell bei mir in den Kopf gebrannt. Physisch wird die Scheibe, als Co-Produktion zwischen REJUVENATION, POUTRAGE, KAOS KONTROL, TANDORI und WHOSBRAIN herauskommen. Musikalisch schickt euch die Band auf eine düstere Reise, welche von NEUROSIS – ähnelndem Noise Rock und, dem mittlerweile für seine Leidenschaft bekannten, französischen Emo/ Post Hardcore, untermalt ist. Hier kommt der Soundtrack zum geistigen Verfall der monotonen Gesellschaft. Willkommen im Unglück! (mehr …)