TRVEFRYKT ZINE

INTERVIEW MIT KRACHMUCKER TV

Metal auf Youtube. Kein Channel verpackt das Thema Underground-Metal gerade so unterhaltsam wie KRACHMUCKER TV. Hinter dem Kanal steckt „Ernie Fleetenkieker“, den meisten sicherlich besser bekannt als Seuche von FÄULNIS. Wir von Trvefrykt verbinden sehr viel mit der grandiosen Musik von FÄULNIS, dieser grundnegative Black Metal hat uns über viele Jahre entscheidend geprägt und wir bekommen noch immer Gänsehaut, wenn wir auch nur über diese Band nachdenken. Um so verwunderlicher war für uns, dass jemand, der auf uns so verdammt negativ wirkt wie Seuche, auch noch ganz anders auftreten kann! Seit Minute eins hat uns dann „Ernie“ mit seinem kautzigen und sehr witzigen Geschnacke auf Youtube begeistert. Nachdem er uns in einem seiner Videos supportet hat (hier zu sehen), war es für uns Ehrensache ihm auch etwas zurückzugeben. Deshalb haben wir ihm die Chance gegeben, mal auf ein paar unserer Fanboy-Fragen zu antworten und sich mal so richtig auszulassen. Lest selbst, was dabei rauskam! 
Weiterlesen…

DAGGER THREAT – Reality Bites

dagger threat cover

DAGGER THREAT aus Hamburg habe ich im Review ihrer ersten EP „History Repeats“ als eine der besten Newcomer-Bands im Hardcore bezeichnet. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen an den Nachfolger „Reality Bites“, der am Freitag (08.12.17) erscheint. Ein Jahr ist vergangen, ich bin immer noch hyped as fuck was diese Band angeht, und endlich gibt‘s neues Material. Und diese neue Scheibe ist einfach nur grandios. Weiterlesen…

KHMER – Larga Sombra

KHMER cover

Eine der interessantesten Combos, die ich dieses Jahr durch Zufall live gesehen habe, ist KHMER aus Spanien. Diese Crust Band war zusammen mit TEETHING auf Tour und die HYPNO EAST BRIGADE hat das Package in die Gerber 3 in Weimar geholt. Ich als TEETHING-Fanatiker hatte natürlich nur Augen für meine Grinder und habe mir KHMER vorher nicht angehört. Live haben sie mich dann komplett weggeblasen – und das ganz ohne Drummer. Der fiel nämlich im Laufe der Tour wegen Rückenschmerzen aus, weshalb die Band eine Art „Akkustik-Set“ zocken musste. Mit leise geregelter Gitarre und Bass und geflüsterten Gekreisch. Dabei kam eine extrem dichte Atmosphäre auf und der Brutalität des Sounds hat es auch keinen Abbruch getan, KHMER haben aus der Not eine Tugend gemacht.  Weiterlesen…

Opaque – Genuin

opaque4

Als eines Nachts wilde Schreie durch’s Panoptikon hallten, machte sich Unruhe im gesamten Komplex breit.
Wie angeboren klebte der Schleier inbrünstiger Verzweiflung am Zementzirkel freiheitsberaubender Steinmetze und schlängelte sich gleich einer Nabelschnur durch das Gewirr marternder Zellenkapseln, in denen die Verurteilten eines letzten Aufschreis huldigten und zu dem heranwachsen sollten, was nicht im Kern der Gesellschaft nicht zu meucheln im Stande ist.
GENUIN, angeboren, ist ebenso der Schall und Rauch, dessen paradoxe Unendlichkeit durch die kalt tropfenden Flure hallt und bindet sich somit an die Köpfe des Hamburger Pentagons namens OPAQUE, die mit ihrem neuen gleichnamigen Album einen tiefen Riss in die Spiegel der Wirklichkeit zu schlagen drohen.
Weiterlesen…