TRVEFRYKT ZINE

MISERY VORTEX – Down Below

Nur wenige Bands erfinden sich mit ihren zweiten EP schon komplett neu. MISERY VORTEX haben das aber getan, vom Hardcore Punk Sound ihrer s/t EP ist eigentlich gar nichts mehr übrig. Das Quartett aus Osnabrück/Bersenbrück bewegt sich jetzt in wesentlich raueren Gefilden und zockt Grindcore mit Einflüssen von Schweden-Death und D-Beat. Weiterlesen…

INTERVIEW MIT KRACHMUCKER TV

Metal auf Youtube. Kein Channel verpackt das Thema Underground-Metal gerade so unterhaltsam wie KRACHMUCKER TV. Hinter dem Kanal steckt „Ernie Fleetenkieker“, den meisten sicherlich besser bekannt als Seuche von FÄULNIS. Wir von Trvefrykt verbinden sehr viel mit der grandiosen Musik von FÄULNIS, dieser grundnegative Black Metal hat uns über viele Jahre entscheidend geprägt und wir bekommen noch immer Gänsehaut, wenn wir auch nur über diese Band nachdenken. Um so verwunderlicher war für uns, dass jemand, der auf uns so verdammt negativ wirkt wie Seuche, auch noch ganz anders auftreten kann! Seit Minute eins hat uns dann „Ernie“ mit seinem kautzigen und sehr witzigen Geschnacke auf Youtube begeistert. Nachdem er uns in einem seiner Videos supportet hat (hier zu sehen), war es für uns Ehrensache ihm auch etwas zurückzugeben. Deshalb haben wir ihm die Chance gegeben, mal auf ein paar unserer Fanboy-Fragen zu antworten und sich mal so richtig auszulassen. Lest selbst, was dabei rauskam! 
Weiterlesen…

FERAL BLOOD – Demo 2017

Ein Tribut an die schwedischen Großmeister des D-Beat Crust.
FERAL BLOOD ist eine dreiköpfige Crust-Combo aus Nelson in Neuseeland, die letztes Jahr eine hervorragende Demo veröffentlicht haben. Dieses Release umfasst 5 rotzige Punk Songs, die für eine DIY Produktion einfach fantastisch klingen! Der Sound ist richtig druckvoll, aber trotzdem wird nicht auf die räudige Kelleratmosphäre verzichtet. Ein klarer Vorteil zu vielen anderen D-Beat Demos, die im Internet herumgeistern, da diese meist nicht mehr liefern als eine Wall Of Noise und so gar nicht an die Produktion von frühen schwedischen Klassikern herankommen, die nun mal Referenzwerke für die Szene sind. Weiterlesen…