TRVEFRYKT ZINE

Demo Review: MODRIG – ABLEBEND

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist mir, auf die Empfehlung eines Lesers hin, mal wieder eine neue deutsche Black Metal Band ins Netz gegangen, die mich auf Anhieb überzeugt- und deren gespenstische Atmosphäre bei mir direkt für Gänsehaut gesorgt hat. Über die Truppe an sich ist nicht viel bekannt, musikalisch jedoch dürften MODRIG aber ganz klar Fans von UNRU, TURIA oder LUBBERT DAS ansprechen. Wirklich starkes Zeug, hoffentlich folgt hier bald mehr! Weiterlesen…

Ep Review: EBBE – RUß EP

Das derzeitige Regenwetter und einhergehender grauer Wolkenhimmel bieten eigentlich die perfekte, triste Umgebung, um sich konzentriert, mit der Debüt Ep der Bremer Doom Band EBBE zu befassen. RUß wird vor allem Genrefans gefallen, die auf intensiven und atmosphärischen Black/Doom Metal stehen, der hier und da mit rauen Drone oder Noise Elementen herumexperimentiert. Meine Empfehlung – Licht ausknipsen, Anlage voll aufdrehen und sich ganz langsam, von der Musik, ins weite Meer zurückziehen lassen. Weiterlesen…

PRISMA – SLEEP

Während sich der langen Nächte endlich wieder halb erstarrte Monde am Fenster zur Welt vorbeipressen und morgens wieder langsam ein bedrückender Raureif mit unter die Decke schlüpft wie Väterchen Permafrost, bleibt der Verstand wach und es hungert der erste auf den Augen geplatzte Durst nach lähmendem Wahnsinn, der die bis in die Knochen kathartischen Gedanken – gerade dieser Saison – an einen Ort entführt, wo sie bis zum panischen Aufprall in einigen Stunden vorerst enden können.
An ruhigen Schlaf ist aber auch bei diesem Release, trotz des vermeintlichen Titels und schmackhaft idyllischen Covers, nur auf Umwegen zu denken, welche sich aber definitiv lohnen werden – ihr habt hiermit schonmal mein Wort!
Das Leipziger Düsterrock-Tribunal PRISMA lieferte schon im Mittsommer ein geballtes Paket seines – nun auch vollwertig und physisch releasten – erstgeborenen Full-Lengths, dessen volle Streitmacht einen wilden Nachfolger ihrer erst kürzlich schon abreißenden Bestie von Debüt zum Erbe macht.
Stellt euch in den Forst wie eine Kerze unter den Gebetsrock, brennt euch diese sieben Viecher auf die Löffel und ruppt die Hände gen Luna – schmackhaft geschwärzte Wah-Rituale wetzen gerade noch lüstern die Stahlsaiten und bringen euch auf ewig SLEEP!
Weiterlesen…

Album Review: BLCKWVS – 0160

Kaum von  Knechte zu Hause und Mails gecheckt, schon den ersten Endorphinschub des Tages abgeräumt. CZ! PROMOTIONS haben mir News geschickt, in denen verraten wird, dass der Sludge/Doom Monolith BLCKWVS, nach 4 Jahren, mit 0160 ein neues Album veröffentlichen wird. Obendrein gab es, zu meiner Freude, auch die digitale Version des Albums, das am 22. Februar bei THIS CHARMING MAN RECORDS kommen wird. So viel kann ich vorwegnehmen, eingefleischte Fans dürfen eine dicke Überraschung erwarten. Weiterlesen…