Zum Inhalt springen

MonatOktober 2016

Cyclamen – La Conformité

a1469608759_16Es geht hier nicht um das zarte Alpenveilchen sondern eine Band, die aus den Tiefen des Französischen Untergrundes kommt, um euch die Verderbnis zu bringen. Im AJZ Erfurt durfte ich nun vergangene Woche diese grandiose Liveband erleben, die mich oft an Defeater erinnert haben, dann aber doch diesen typischen Crustigen / Post Rockigen leicht Black Metal’igen Sound der so klassisch für Frankreich ist raushauen. Nun möchte ich ein paar Worte zum neusten Werk der Franzosen verlieren. Wie auch schon die letzten zwei Werke ist die CD komplett DIY und man durfte für das Teil selbst bestimmen wie viel man vor Ort zu Zahlen bereit ist. „Cyclamen – La Conformité“ Weiterlesen

Beneath The Wheel – Afterlife Myths LP

a3696707218_10BENEATH THE WHEEL aus Ibbenbüren, bei Osnabrück, waren mir ehrlich gesagt ziemlich lange nur ein Begriff. Da die Jungs jedoch ihre Debut LP AFTERLIFE MYTHS über INJUSTICE RECORDS, einem von mir sehr geschätzten Label, veröffentlicht haben, habe ich mich dann doch dazu entschlossen, mal einen genaueren und tieferen Blick in diesen düsteren Abgrund aus Metallic Heavy Hardcore zu werfen. „Beneath The Wheel – Afterlife Myths LP“ Weiterlesen

Oaken Heart – Alluvium

oakenheartHarmonische Wellen, ein malerischer Strand, behütende Gezeiten – das perfekte Versteck für die vom Leben gebeutelte Seele.  Das klingt beinahe zu makellos? Stimmt, denn der Strand färbt sich schnell aschgrau, die Wellen werden ölig von Teer benetzt und die Seele wird überzogen von dem, was die reißenden Strömungen der Zeit so auf die Sandbank des Seins treiben.  Heute fand ich doch gar eichiges Treibholz an diesem Strand. Das dunkle Herz einer im Odem der Existenz zerfressenen Eiche trieb mir vor die Füsse. Manchmal sanft und beruhigend schwebend, dann rau und brutal auf den Grund des Sees der Realität zogen mich OAKEN HEART mit ihrem neuen Album ALLUVIUM.  „Oaken Heart – Alluvium“ Weiterlesen

Disfare – Indonesias currently most crushing Powerviolence Punks in portrait

a1462812945_10Südostasien, genauer gesagt Indonesien, hat einen neuen Stern am momentanen Powerviolence/ Heavy Hardcore Himmel hervorgebracht. Die Rede ist von DISFARE, einem Anfang 2013 begründetem Trio aus Jakarta. Blastbeatpunk trifft hier auf komplett verwüstende, schwere Breaks. HARM DONE oder SICKMARK lassen grüßen! „Disfare – Indonesias currently most crushing Powerviolence Punks in portrait“ Weiterlesen

Crutch – S/T 2016

cover11 Titel in 12 Minuten? Ok ihr wisst Bescheid, hier kommt gnadenloses Geknüppel auf euch zu, das eure Trommelfelle zerbersten und eure Augen Freudentränen heulen lassen wird. Das Fastcore Trio CRUTCH aus Oklahoma City hat nach dem letztjährigen Demo Release nachgelegt und veröffentlicht mit der S/T seinen Debut „Langspieler“. Wer auf klassischen, heftigen 90er Powerviolence mit frustrierten Sounds und durchdachten Texten steht, hier entlang bitte! „Crutch – S/T 2016“ Weiterlesen

Ill Neglect / Lambs – Trisma (Pre-Release)

ill-neglect_lambs_trisma_artworkcoverUffta-Uffta und fröhliches Fingerschütteln über’m Kopf! Lange ist Reality Tunnels her, doch die frischen trierer Buben von Ill Neglect haben nicht geschlafen und warten nun mit Trisma, einer Split mit der ebenso flotten Band Lambs aus Italien auf. Jede Band gibt zwei Songs zum Besten und so darf man sich auf ein kurzes, aber gewaltiges Gewitter einstellen. „Ill Neglect / Lambs – Trisma (Pre-Release)“ Weiterlesen

Wolves Carry My Name – Black Earth Tongue

WCMN - Black Earth Tongue (Cover).jpegNeulich lauf ich zu Großmütterchen in den Wald und komme leicht vom Weg ab, da kommt der böse Wolf mit seinem Rudel aus dem Dickicht gekrochen und drückt mir dieses Machtinstrument vor die Füße: Ein verästetes Album so düster wie Friedhofsnebel, fett wie eine Stampede tausender tollwütiger Bullen und scharf wie eine Staffel Sicheln. Die Rede ist natürlich von der neuen Platte des Siegener Sludge-Höllen-Quintetts WOLVES CARRY MY NAME. „Wolves Carry My Name – Black Earth Tongue“ Weiterlesen

PABST -SKINWALKER EP

csr002_pabst_skinwalker_ep_frontPABST sind Erik, Tore und Tilman aus Berlin. Nachdem sie im Mai mit dem Cover „Ghetto Superstar“ ihren ersten Track veröffentlichten, kommt nun am 11. November über CRAZYSANE RECORDS ihre 10″ SKINWALKER EP. Ich durfte vorher schon einmal reinhören und kann nur sagen, dass es sich absolut lohnt. Mit ihrer Mischung aus Garage Rock, Indie, Stoner Rock und etlichen anderen Elementen begeistern die Jungs ausnahmslos. „PABST -SKINWALKER EP“ Weiterlesen

Morbitory – Into the Morbitory

coverOh liebe Death Metal Freunde, der geliebte Schwedentod ist zurück in Deutschland und wird dank der Hamburger von MORBITORY wieder aufgelebt. Groovige, morbide Klänge die jedem Old School Fan von AUTOPSY, GRAVE oder DEATH gefallen sollten. Am sympathischsten ist mir allerdings die Tatsache, dass diese Band eine unstillbare Gier nach Shows zu haben scheint. Haben wir hier vielleicht eine neue Truppe á la DEATHRITE? Auf diesem Record, stimmt jedenfalls alles, Attitüde so wie Musik! „Morbitory – Into the Morbitory“ Weiterlesen