TRVEFRYKT ZINE

Album Review: ESSENZ – MANES IMPETUS

Mit MANES IMPETUS wirft uns die Black Metal Band ESSENZ ihren dritten Tonträger, auf dem sich die Berliner übrigens gespenstischer und aggressiver denn je präsentieren, entgegen. Der Langspieler ist ein absolutes Bollwerk aus furiosen Blasts, finsteren Riffs und einer Atmosphäre, wie man sie nur im deutschen Hauptstadt Moloch finden kann. Für jeden Fan des Genres ein „Must Listen“ Record und für einige sicher auch ein ernsthafter Kandidat für das deutsche Black Metal Album des Jahres. Weiterlesen…

Ep Review: SKULLCRUSH – VISIONS OF THE FIRESTORM ECLIPSE

Mit SKULLCRUSH ist mir endlich wieder ein erstklassiges Death Metal Demo ins Netz gegangen. Das Quartett aus den Staaten überzeugt auf ihrem Debüttonträger VISIONS OF THE FIRESTORM ECLIPSE mit ranzig morbidem Mosh Death Metal irgendwo zwischen INCANTATION, AMORPHIS oder anfänglichen SUFFOCATION Records und leichtem Hardcore-Einfluss. Zu den vier Songs kann man sich getrost die Scheiße aus dem Kopf nicken und dauerhaft die Arme in die Luft schleudern.  Diese Schlammschlacht sollte sich kein Death Metal Fan entgehen lassen! Weiterlesen…

Album Review: JESUS PIECE – ONLY SELF

Ihr seid derzeit innerlich und unterschwellig am Brodeln? Haltet durch, mit ONLY SELF, dem Debütlangspieler der US-Hardcore Band JESUS PIECE, wird ab dem 24. August Abhilfe geschaffen. Die Platte feuert euch 10 tiefgestimmte, dissonante Hardcore-Salven entgegen, bei denen eure Wut sofort entfesselt wird und ihr zum spontanen Freidrehen eingeladen werdet. Wer auf heftige Moshsounds und Einflüsse aus Doom Metal, so wie 90´s Metalcore steht, sollte sich unbedingt näher mit der Combo auseinandersetzen. Weiterlesen…

Album Review: DISGUSTED GEIST – REIGN OF ENTHRALLMENT

DISGUSTED GEIST sollten definitiv auf eurer Liste stehen, wenn ihr nach ranzigem Death/Doom Metal giert, denn das aktuelle Album REIGN OF ENTHRALLMENT ist ein absoluter Brecher des Genres. Im Vergleich zum Vorgänger haben die Amis eine ordentliche Schippe oben draufgelegt und ihre Songstrukturen noch spannender gestaltet. Die pure Finsternis erwartet euch beim Hören dieses Tonträgers und Gänsehaut gibt es zudem noch kostenlos dazu. Ein Muss für Fans verrottender Klänge. Weiterlesen…

EP Review: VOID ROT – CONSUMED BY OBLIVION

Eines der nächsten SENTIENT RUIN LABORATORIES Releases wird die Debüt EP CONSUMED BY OBLIVION von VOID ROT sein. Der 3-Track starke Tonträger besteht aus kolossalem, gut produzierten  Death/Doom mit Cosmic-Touch, der Bock auf ein längeres Exemplar macht. Das die Bandvita noch kurz ist, würde man, bei dem Sound, nicht vermuten, ist aber so. Dürfte genau das Richtige sein, wenn man sich nicht zwischen dSIEMBOWELMENT und KRYPTS entscheiden kann. Weiterlesen…

Ep Review: FINIS – VISIONS OF DOOM

Wer uns schon länger verfolgt, kann sich eventuell noch an das damalige FINIS – DEMO Review erinnern, in dem wir uns positiv über das Debüt der ominösen deutschen Black Metal Band ausgelassen haben. Nun meldet sich die Combo mit einer EP zurück, die über IRON BONHEAD PRODUCTIONS veröffentlicht wird und aus purem, Okkult angehauchten, 90er Geprügel besteht.  Weiterlesen…

Demo Review: BLOODSOAKED NECROVOID – DEMO

Leute, der neue Record von CALIGARI RECORDS ist so was von abartig garstig, den muss man einfach gehört haben. BLOODSOAKED NECROVOID heißt die Truppe, die mit absolut finsterem Death/Doom und schwitzigem Südamerika Flair begeistert. Während man sich das Demo anhört, fühlt man sich immer tiefer in eine düstere Gruft gezogen, in der verrottende Kadaver ihr Klagelied schreien. Wer seinen Metal roh und beängstigend mag, ist an einem Etappenziel seiner Reise angekommen. Weiterlesen…