TRVEFRYKT ZINE

Album Review: TRESPASSER – Чому не вийшло? LP

Das Jahr ist noch relativ jung, doch das Debütalbum eines schwedischen Black Metal Duos rangiert zu einem ersten, ernsthaften Kandidaten für den Langspieler des Jahres in diesem Genre. Die Rede ist von TRESPASSER – Чому не вийшло?. Seit die Scheibe bei mir zu Hause eingetrudelt ist, läuft der Record mehrmals täglich. Ihr dürft euch auf unfassbar finsteren, melodischen Wirbelwind Black Metal freuen, der sich inhaltlich mit Nestor Makhno und den Partisanen der Grünen Armee auseinandersetzt. Wer gerade die METRO 2033 Reihe liest, oder gern Call of Duty II spielt, wird sich heimisch fühlen und bekommt den passenden Soundtrack dazu geboten!

tp2Es ist schon länger her, dass mich ein Album dermaßen abgeholt hat, wie es derzeit Чому не вийшло? tut. Dank rauer Melodien, drückendem Schlagzeugspiel und ultragarstigen Vocals entfaltet die Scheibe eine einzigartige Atmosphäre, die euch in die Ukraine des letzten Jahrhunderts zurückversetzt. Die Idee  klassischen schwedischen Black Metal mit düsterer Nostalgie zu verbinden ist TRESPASSER hervorragend gelungen. Durch interessante Songstrukturen und das Einbauen zeitgenössischer Samples, wird man von Anfang bis Ende an den Langspieler gefesselt und kann die erzeugte Spannung beinahe greifen.
Ein Track, in dem der durchdachte Aufbau besonders zur Geltung kommt, ist THE EXECUTION OF GRIGOR’EV. Der dramatische Höhepunkt, in Form eines zum Titel passenden Musketenschusses, und der darauf folgende Abriss haben sofort Eindruck bei mir hinterlassen. Wirklich ganz großes Kino!

Auch die physische Version ist erstklassig aufgemacht und lässt die LP wie ein russisches Relikt aus längst vergangenen Tagen wirken. Wer also noch tiefer in dieses Album eintauchen möchte, kommt nicht daran vorbei sich die Platte bei HEAVENLY VAULT bestellen, wo man zwischen 2 Varianten entscheiden kann. Tapefanatiker werden hingegen bei ALTSTADTWOLF RECORDS fündig.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was TRESPASSER mit Чому не вийшло? auf den Hörer loslassen ist nichts anderes als eine Wucht. Definitiv eines der Black Metal Alben, das in diesem Jahr für hohe Wellen schlagen wird. Gewaltiger Klang, großartig arrangierte Tracks und authentische Aufmachung der Vinyl, machen den Record zum ersten  heißen Anwärter auf den Titel „Album des Jahres 2019“!

Listen/Order via HEAVENLY VAULT
Tape via ALTSTADTWOLF Records

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: