Autor: Atmofear

420 Metalpunk

Tape Review: WEEDWOLF – SPLIT SHIT

Endlich neuer Output der sympathischen Kernassis WEEDWOLF aus Leipzig… Denkste! Der neue Tonträger SPLIT SHIT ist eine Compilation mit allen bisher veröffentlichten Songs der Band. Das Tape an sich ist ein absoluter Hingucker und sollte in keiner Sammlung fehlen. Die insgesamt sieben verranzten Sludgepunk – Hymnen können sich aber ebenfalls sehen lassen. Mit dem Leipziger Duo bekommen alle Fans von Attitüden – Bands á la EYEHATEGOD, PANTERA oder DOPETHRONE Nachschub geliefert, den man, dank der häufigen Touren, auch zu öfter Gesicht bekommen kann.  (mehr …)

LP Review: THE LUMES – ENVY

Zwischen dem ganzen schnellen und lauten Kram kommt mir auch manchmal ein ruhiger Tonträger unter die Finger. Jetzt zum Beispiel ENVY, die neue LP der niederländischen Noise/Grunge Rocker THE LUMES. Die Vinyl-Version gibt es ab dem 06. Oktober bei dem Berliner Label CRAZYSANE RECORDS zu haben. Fans von alten THE CLASH, PIXIES oder auch „späten“ Nirvana Records werden die Band mit hoher Sicherheit abfeiern, denn diese Platte bringt Ohrwurm um Ohrwurm mit sich. (mehr …)

Demo Review: SHAMAN RITUAL – SINISTER TOTEM

CALIGARI RECORDS hat sich mal wieder eine neue, geheimnisvolle Combo an Land gezogen. Das DEMO der Finnen SHAMAN RITUAL – SINISTER TOTEM hat es in sich. Der Tonträger vereint epische Doom – Klänge mit äußerst eingängigem Melodic Black/Death Metal. Zu diesem Debüt lässt es sich wunderbar in den Schlaf heulen, außerdem ist er düster, mystisch, sowie musikalisch auf einem Topniveau und somit hochinteressant für jeden Fan des Genres.  (mehr …)

Album Review: BLYH – TRANSPARENT TO THE WORLD

Mit BLYH hat sich mir eine Black Metal Band vorgestellt, deren Debütalbum TRANSPARENT TO THE WORLD seit dem 4. Juni verfügbar ist. Ich bin sehr dankbar, auf diese Combo aufmerksam gemacht worden zu sein, denn der rifflastige, atmosphärische und gleichzeitig bitterkalte Sound hat es in sich und konnte mich über längere Zeit in seinen Bann ziehen. Fans von altem, wie neuerem Black Metal sollten hier auf ihren Geschmack kommen und mal rein hören. (mehr …)

Album Review: RIPIS – MONOLITH

Kennt ihr das Gefühl, von einer massiven Soundwand getroffen und dabei hypnotisiert zu werden? Stellt euch einfach Riff – Worshipping Doom á la BONGRIPPER mit grantigen Gesängen und leichtem Stoner/Grunge – Touch vor, oder noch besser, checkt einfach MONOLITH, das Debütalbum der Texaner RIPIS aus. Der Tonträger bringt euch sieben Songs ins Haus, die auf ganzer Linie überzeugen können. Jeder der sich Abends gern mal was rein-brennt, sollte bereits vorher auf Play klicken und sich dann den schweren Hymnen des Trios hingeben. (mehr …)

Demo Review: TOTEN HEX – CEMETERY AVENUE

Eine mysteriöse Kombo aus Michigan,USA hat es mir mit ihrem Debüt – Release angetan. TOTEN HEX bringen mit CEMETERY AVENUE genau den Sound, den man sich an einem verregneten Sonntag reinziehen muss. Nihilistischer Doom/Sludge, mit geringen Hardcore Punk – Einflüssen, gibt es zu entdecken. Einordnen kann man die Truppe demnach zwischen CULT OF OCCULT, DOPETHRONE und GURT. Aus dem Nichts gekommen in das Nichts geblickt, Bühne frei für die gespenstischen Klänge von TOTEN HEX! (mehr …)

EP Review: GALL – S/T EP

Wer die Experimental Drone/Powerviolence Band GALL schon einmal live erlebt hat, weiß, welch massive, erdrückende Soundwand von den Berlinern ausgeht. Nun kommt der erste Vinyl – Release der Band! Die EP umfasst zwölf Songs, die euch das Hirn aber mal so was von frei pusten werden. Tonnenschwerer Drone Doom trifft auf Blastbeat – lastigen Powerviolence. Ungefähr so muss ein einstürzendes Gebäude, während eines Erdbebens, klingen. Unbedingt anhören und bei Gelegenheit auch eine Show besuchen, lohnt auf jeden Fall! (mehr …)