TRVEFRYKT ZINE

Album Review: LORØ – HIDDEN TWIN

Über das italienische Label DROWN WITHIN RECORDS erscheint das Debütalbum des experimentellen Sludge Trios LORØ. HIDDEN TWIN ist ein dystopisch anmutender Langspieler, der das schleichende, unausweichliche Sterben der Menschheit vertont. Gitarre, Schlagzeug und Noise-Klänge, dargeboten über diverse Elektroniken, reichen hier komplett aus, um euch in eine düstere Welt zu ziehen und dort trostlos versinken zu lassen. Das ist Musik für Fans von Bands wie MERZBOW, NIN oder MASTODON. Weiterlesen…

Raw Punk or die! #2: POTERE NEGATIVO, ENCROACHED, EXGEN, CERKKYU, EXISTENCE

Wie ihr bereits wisst, geht es in dieser Artikelreihe um räudige Punkbands aus aller Welt. In der heutigen Ausgabe stell ich euch die am empfehlenswertesten, aktuellen Untergrund-Combos vor. Es gibt fünf Vertreter der rohen, harten Gangart dieses Genres zu begutachten, die jeweils aus verschiedenen Ländern stammen – von Amerika, über Italien, bishin nach Südkorea, Japan und sogar Ägypten. Wenn  wildes und hartes Gebolze euer Ding ist, müsst ihr die folgenden Künstler unbedingt antesten. Weiterlesen…

Trvefrykt’s Demo Watch #3: PAIN KILLER, HEAR//SAY, MOLDER, BARON SOIL, THERAPY

Der erste DEMO WATCH 2018 steht auf dem Programm. Hier könnt ihr die, meiner Meinung nach, spannendsten fünf Demos finden, die bisher, in diesem Jahr, veröffentlicht worden sind. Egal ob ihr auf Blastbeats, Moshparts oder straighten Hardcore Punk steht, bei diesen Records sollte für jeden Fan harter und schneller Musik etwas dabei sein. In der heutigen Ausgabe erwartet euch Powerviolence aus Australien, Raw HC-Punk, Death/Thrash Metal und D-Beat Punk aus den Staaten, so wie eine melancholische raue UK Neocrust-Combo.
Weiterlesen…

Trvefrykt’s Rotten Report #3: NEKRODEUS, GOLGOTHAN REMAINS, SUPERSTITION

Nach einer kleinen Durststrecke gibt es endlich wieder einen neuen ROTTEN REPORT. In dieser Runde geht es um moshigen Deathgrind/Sludgecore aus Österreich, düster dissonantes Geballer aus Australien und ein äußerst beachtenswertes Demo aus den Staaten. Hier könnt ihr drei hart klumpige Metal-Rotzbrocken entdecken, die ihr vielleicht noch nicht auf dem Schirm hattet, euch aber unbedingt reinfahren müsst! Weiterlesen…

Album Review: CHEPANG – DADHELO (A TALE OF WILDFIRE)

Schon lange hat mich keine Band mehr so fasziniert wie es momentan CHEPANG aus den Staaten tun. Nepalesische Einwanderer, die mit aggressivem, wirklich brutalem Grind ihre politische Message überliefern und auf das Leiden ihres Volkes aufmerksam machen. Eine weitere Besonderheit ist die Konstellation des Line Ups, denn die Band spielt mit zwei Drummern, einem Gitarristen und zwei Sängern.
Endlich wieder authentischer Krach mit Aussage! Weiterlesen…

EP Review: GNAW BONE – SCORCHED EARTH

GNAW BONE, aus den Staaten, haben nach ihrer gefeierten SELF TITLED EP erneut einen Tonträger veröffentlicht. SCORCHED EARTH ist, wie der Vorgänger, unglaublich finster und überaus experimentell geworden. Darüber hinaus bekommt ihr eine Atmosphäre geboten, die man, in der Intensität, so nicht jeden Tag zu hören bekommt. Blackened Noise Crust Doom oder was auch immer. Auf jeden Fall ist das, was da aus den Boxen gesickert kommt, eine vertonte Hölle, die ihresgleichen sucht. Diese EP ist nichts für schwache Nerven!
Weiterlesen…