Zum Inhalt springen

MonatMai 2016

Häxenzijrkell – Des Lasters Der Zauberey

häxen

Blecherne, fast Drone artige Sounds eröffnen das erste Lied. Langsam schleicht sich das Drum mit einem simplen Beat ein und irgendwie hat es das Lied geschafft mich in seinen Bann zu ziehen. Wirklich eklig wird’s dann beim „Gesang“ der irgendwas zwischen Urfaust und einem abgestochenen Schwein ist. Das ganze klingt grausam und passt aus irgend einem Grund doch zusammen. „Häxenzijrkell – Des Lasters Der Zauberey“ Weiterlesen

Earthgrave – Deathcold EP

eathgrave

Heute aus der Kategorie: Wie mache ich einen soliden ersten Eindruck? Spontan würden mir da nur zwei Dinge einfallen. Erstens: Ich bin ein massiver Hartholzschrank aus dem kalten Norden Europas. Zweitens: Ich ziehe eine neue Band auf, nenne sie EARTHGRAVE und Release meine erstes Demo per Internet. Tatsächlich ist letzteres letztens erst kürzlich passiert und so geben die Drei, mies gelaunt dreinschauenden Typen aus Trier ihre ersten Klänge dem Internet preis. „Earthgrave – Deathcold EP“ Weiterlesen

Void Obelisk – A Journey Through The Twelve Hours Of The Night

coverVor einigen Wochen bin ich beim Durchforsten diverser Labels und Distros über das angekündigte Debut eines sogenannten Elecdrone Quartetts aus Mannheim gestolpert. Bei, dem in Karlsruhe beheimateten, META MATTER RECORDS wurde VOID OBELISK – A JOURNEY THROUGH THE TWELVE HOURS OF THE NIGHT als kommendes Release verkündet und in knappen Sätzen vorgestellt. „Void Obelisk – A Journey Through The Twelve Hours Of The Night“ Weiterlesen

Spass kostet…GEMA!

hank

Als Veranstalter, aber auch Besucher von Konzerten im alternativen Musikspektrum, bekommen wir am Rande immer mal mit, wie „zu hohe“ Eintritte potentielle Showbesucher abschrecken oder auf direkte Ablehnung stoßen.
Aus diesem Grund wollen wir mal einen groben Einblick geben, welche Kosten und Ausgaben bei Konzerten so anfallen und weshalb die Eintritte heutzutage mehr kosten als zum Beispiel vor 15 Jahren.
Aber auch, warum es dennoch so wichtig ist die lokale Szene zu unterstützen und daraus resultierende positive Erfahrungen mitzunehmen.
„Spass kostet…GEMA!“ Weiterlesen