Sludge

Album Review: BLOOD OF SOKAR – BLOOD OF SOKAR

Ein mysteriöses Drone/Sludge Duo aus den Staaten treibt zur Zeit, in Form eines neuen Records, sein Unwesen. BLOOD OF SOKAR hauen mit ihrem gleichnamigen Debütalbum einen wahrhaft schwer verdaulichen Brocken raus. Am ehesten könnte man wohl einen Vergleich zu der Szenegröße USNEA ziehen, obwohl sich in den Bereichen Noise/Drone selbst die Truppe aus Portland noch eine Scheibe abschneiden kann. Es wartet eine großartige dystopisch – kosmische Atmosphäre, die ihr euch auf keinen Fall länger entgehen lassen solltet! (mehr …)

EP Review: CALQUES – CIVILIZING

Mittlerweile hat sich das amerikanische Label SENTIENT RUIN LABORATORIES bei mir einen ziemlichen Stand erarbeitet. Als ich vor Kurzem auf eine Ankündigung aufmerksam geworden bin, in der die Worte Noise, Raw, Black Metal und Punk verknüpft vorkamen, war ich heiß. Vor ein paar Tagen ist die Promo reingekommen und seither läuft nichts Anderes mehr durch meine Boxen. Das Warten hat sich gelohnt, denn meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die EP, um die es geht, ist das Debütrelease des US – Duos CALQUES und trägt den Namen CIVILIZING und ist demnächst als Tape und digital erhältlich! (mehr …)

Album Review: IDLEGOD – IDLEGOD

Ihr braucht mal wieder einen deftigen Nackenklatscher, der euch gehörig wach rüttelt? Das selbst betitelte Debütalbum der italienischen Sludger IDLEGOD bietet sich hervorragend dafür an, solltet ihr demnach direkt mal antesten. Die zelebrierten Klänge stehen dem düsteren Coverartwork in Nichts nach und lassen euch allerlei spannende Dinge entdecken. Sieben Hymnen so räudig wie Blut im Rotz und finster-kalt, wie eine Nacht im Freien. Doomfans sollten sich diesen Brecher nicht entgehen lassen! (mehr …)

Album Review: OWLCRUSHER – OWLCRUSHER

Wenn ihr schon alleine bei dem Gedanken daran kotzen könntet, dass morgen Montag ist, dann hab ich hier den perfekten Record parat, um sich jener Stimmung vollends hinzugeben. Das britische Dreiergespann OWLCRUSHER legt mit seinem selbst betitelten Album einen dermaßen harten Brocken zutage, dass die Flausen, an den Wochenstart, sicher bald euer geringstes Problem sein werden. Euch erwarten düstere, nihilistische Walzen, im Stile von CULT OF OCCULT, schwere Instrumental – Gerätschaft á la BONGRIPPER, und eine trostlose, apokalyptische Szenerie, die PRIMITIVE MAN nicht besser hätten gestalten können. Die Einladung, knapp eine Stunde unverblümt in den Abgrund zu blicken, kann man einfach nicht ausschlagen.  (mehr …)

Demo Review: MATSCHMASCHINE – DEMO TAPE

Mit MATSCHMASCHINE präsentieren wir euch eine frisch herbe Crust/Sludge – Punk Combo aus dem hohen Norden. Der Bandname und das Cover haben mich hier von vornherein begeistert und auch die Songs stehen dem in Nichts nach. Dreckiges Gekloppe, mal schwer und langsam, dann wieder rotzig und schnell. Genau so müssen die Songs auf einem Demo Tape klingen! (mehr …)

Demo Review: MEDICINE NOOSE – DEMO

Na endlich gibt´s mal wieder eine deftige Packung Sludge auf die Ohren, zu der man sich gepflegt wegdrücken und sich dann fünfzehn Minuten lang im Dreck wälzen, kann. MEDICINE NOOSE heißt die Truppe, die uns auf ihrem Demo Tape zwei satte Songs präsentiert deren räudiger Sludge Punk ungemein an die NOLA Bands erinnert. Ein gutes Gefühl, zu wissen, dass es auch in der Hauptstadt noch abgefuckte Menschen mit Talent und Geschmack zu geben scheint. (mehr …)

Album Review: LO! – VESTIGIAL

Die australische Krach-Combo LO! zerreißt in ihrem neuen Album VESTIGIAL eine fiktive, dystopische Diktatur Entzwei und liefert damit den perfekten Soundtrack für all jene, die von ihrem Brotjob die Schnauze voll haben. Erneut zeigen sich die Mannen aus Down Under experimentierfreudig und bringen eine Menge Elemente der unterschiedlichsten Genres unter. Das schwarze Gemisch weist Einflüsse von Post Metal, Grindcore, Blackened Crust und Doom auf, ohne irgend übersteuert zu wirken, also auf gehts, auschecken!  (mehr …)