TRVEFRYKT ZINE

EP Review: HESTER – SUCCUS

Falls ihr auf OATHBREAKER, oder ähnliche Kaliber, steht, solltet ihr unbedingt in SUCCUS, den ersten Record der Karlsruher Combo HESTER, reinschnuppern. Musikalisch erwartet euch eine spannende, abwechslungsreiche Reise, durch verschiedenste Genres, bei der das Hauptaugenmerk, hörbar, auf düsterer Atmosphäre liegt. Diese Truppe darf man  zukünftig nicht ignorieren, wenn man auf Post-irgendwas abfährt.
Weiterlesen…

Album Review: THE ESTABLISHMENT – VICIOUS RUMOURS

Eigentlich wollte ich nur mal ganz kurz in das Debütalbum VICIOUS RUMOURS von THE ESTABLISHMENT, das von ANTIDOTE empfohlen wurde, reinhören. Mittlerweile hab ich den Tonträger bestimmt 10x durchgehört und bin bei Weitem noch nicht satt. Das Quintett aus Nijmegen feuert euch Hymne für Hymne entgegen und präsentiert, für mich bereits jetzt, einen heißen Kandidaten für das Punkrock-Album des Jahres.
Weiterlesen…

Album Review: LORØ – HIDDEN TWIN

Über das italienische Label DROWN WITHIN RECORDS erscheint das Debütalbum des experimentellen Sludge Trios LORØ. HIDDEN TWIN ist ein dystopisch anmutender Langspieler, der das schleichende, unausweichliche Sterben der Menschheit vertont. Gitarre, Schlagzeug und Noise-Klänge, dargeboten über diverse Elektroniken, reichen hier komplett aus, um euch in eine düstere Welt zu ziehen und dort trostlos versinken zu lassen. Das ist Musik für Fans von Bands wie MERZBOW, NIN oder MASTODON. Weiterlesen…

Demo Review: AD MONTES – A DIFFERENT TALE

Mit ihrem ersten Record hat mich die Berliner Band AD MONTES ordentlich auf Trapp gehalten. Selten zu vor habe ich eine dermaßen experimentelle Interpretation von Crust Punk gehört, wie auf diesem Tonträger. Die Einflüsse reichen von hymnischem Stoner, bis hin zu Postrock, Hardcore Punk und auch Black Metal. Sehr interessantes Release, bei dem abzuwarten bleibt, in Welche Richtung es zukünftig gehen wird. Weiterlesen…

Demo Review: KONTROLLE – DEMO

An einem Samstagabend in der Gerber abzugammeln, kann manchmal wirklich äußerst spannend sein. So wie letzten Samstag zum Beispiel, als die Punkband KONTROLLE aufgetreten ist, die mir bis zur Show völlig unbekannt waren, aber deren Auftritt dermaßen gut war, dass ich mir direkt das Demo Tape geholt habe und euch die Musik nun etwas näher bringen möchte. Wenn ihr Punk mit postigem, etwas melancholischem Flair mögt, sollte dieses Trio eure Gelüste, fürs Erste, stillen können. Weiterlesen…

Album Review: WELTSCHMERZ – STATIC IN THE PRESENCE OF INSTRUSIVE CONSCIOUSNESS

Eigentlich sind die Tage, in denen bei mir Depressive Suicidal Black Metal läuft, gezählt, doch in einem schwachen Moment bin ich über eine wirklich spannende Combo gestoßen, die eben jenen Sound fabriziert. WELTSCHMERZ ist ein Quartett bestehend aus deutschen und dänischen Künstlern. Mit ihrem Debütalbum STATIC IN THE PRESENCE OF INSTRUSIVE CONSCIOUSNESS können die Jungs zum ersten mal auf sich aufmerksam machen und entführen euch, spielerisch leicht, in 40 Minuten rohes, eisig kaltes Geprügel, untersetzt mit wunderschönen Melodien und verzweifelt kreischenden Vocals. Lange ist mir kein Tonträger aus diesem Genre so unter die Haut gegangen! Definitiv neues Futter für die aufkeimende Winterdepression. Weiterlesen…

Album Review: 夢遊病者 (SLEEPWALKER) – 5772

Ende letzten Jahres hat eine internationale Combo, mit ihrem Debütalbum, im Underground für Furore gesorgt. Die Rede ist von 夢遊病者 aka SLEEPWALKER, deren erstes Album 5772 vor allem dank des Einfallsreichtums und den vielfältigen Einflüssen überzeugt hat. Jetzt im November wird der Tonträger über SENTIENT RUIN LABORATORIES, als Vinyl und Tape – Re-Issue, herauskommen. Der stylistische Mix aus Black Metal, Psychedelic Doom und Noise führt euch auf eine intensive Reise, die sich anfühlt, als würde man, verwirrt, in einem Film Noir Setting umhertaumeln. Wer auf obskuren, wie avantgardistischen Metal abfährt, ist hier genau an der richtigen Adresse. Weiterlesen…