TRVEFRYKT ZINE

Demo Review: MODRIG – ABLEBEND

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist mir, auf die Empfehlung eines Lesers hin, mal wieder eine neue deutsche Black Metal Band ins Netz gegangen, die mich auf Anhieb überzeugt- und deren gespenstische Atmosphäre bei mir direkt für Gänsehaut gesorgt hat. Über die Truppe an sich ist nicht viel bekannt, musikalisch jedoch dürften MODRIG aber ganz klar Fans von UNRU, TURIA oder LUBBERT DAS ansprechen. Wirklich starkes Zeug, hoffentlich folgt hier bald mehr! Weiterlesen…

Ep Review: EBBE – RUß EP

Das derzeitige Regenwetter und einhergehender grauer Wolkenhimmel bieten eigentlich die perfekte, triste Umgebung, um sich konzentriert, mit der Debüt Ep der Bremer Doom Band EBBE zu befassen. RUß wird vor allem Genrefans gefallen, die auf intensiven und atmosphärischen Black/Doom Metal stehen, der hier und da mit rauen Drone oder Noise Elementen herumexperimentiert. Meine Empfehlung – Licht ausknipsen, Anlage voll aufdrehen und sich ganz langsam, von der Musik, ins weite Meer zurückziehen lassen. Weiterlesen…

Ep Review: BLIND FURY – JOY AND MISERY

Die deutsche Hardcore Szene hat endlich mal wieder eine Band ausgespuckt, die sich etwas vom derzeitigen Einheitsbrei absetzt und sich mehr an US-Crossover/ Metallic Hardcore á la MIZERY, JUDICIARY oder LIAR’S TONGUE orientiert. Gemeint sind BLIND FURY aus Nürnberg, die mit JOY AND MISERY demnächst ihre erste EP veröffentlichen werden. Der Record hat mich wirklich positiv überrascht und darf an niemandem vorbeigehen, der sich für die den deutschen Hardcore Untergrund interessiert. Weiterlesen…

Album Review: EREMIT – CARRIER OF WEIGHT

Obwohl das Wetter durchaus dafür spricht, hat mich seit Längerem keine Doomscheibe mehr so richtig abgeholt. Nichtsdestotrotz hab ich mir das Debütalbum CARRIER OF WEIGHT, der mir schon oft angepriesenen Band EREMIT, angehört und muss sagen, dass die Vorschusslorbeeren nicht aus der Luft gegriffen waren. Bei der Scheibe handelt es sich tatsächlich um einen äußerst massiven Brocken, dem ich definitiv verfallen bin. Weiterlesen…

Demo Review: NORDIC WALKING – S/T

Als ich zum ersten Mal in das Demo der Dortmunder Powerviolence Punks NORDIC WALKING reingehört habe, war ich sofort vollauf begeistert, denn hier gibt es massivst asoziales Geprügel auf die Ohren, das ich in der Form, so nicht erwartet hätte und auch schon länger nicht mehr gehört habe. Was die Band auf ihrem Debüt fabriziert hat, klingt nach einer Mischung aus HENRY FONDA, ARNOxDÜBEL und kann sich auf jeden Fall hören lassen! Weiterlesen…

Ep Review: NO SHELTER – REIGN FROM ABOVE

Falls ihr auf Hm2 Hardcore steht, sind euch NO SHELTER aus Emsdetten vielleicht schon Ende letzten Jahres, mit ihrem Demo, auf den Schirm gerückt. Mit REIGN FROM ABOVE veröffentlicht die Band jetzt die erste Ep ihrer jungen Vita. Die Handvoll Tracks, die sich auf dem Record befinden, machen da weiter, wo der Vorgänger aufgehört hat, nämlich bei fiesem Hardcore und massig Death Metal Einflüssen, zu denen man ausgiebig Headbangen und Moshen kann. Weiterlesen…