TRVEFRYKT ZINE

Album Review: INHUMAN NATURE – S/T

Mittlerweile kann man sich bei einem INJUSTICE RECORDS Release eigentlich immer sicher sein, ordentliche Qualität in Sachen Hardcore, geliefert zu bekommen. Auch das selbst betitelte Debütalbum der britischen Crossover/Thrash Band INHUMAN NATURE bildet da keine Ausnahme. Das räudige Motorcycle-Riffing, das dem Hörer auf dem Langspieler entgegengeballert wird, kann sich sehen lassen und passt hervorragend zu den anstehenden durchzechten Sommernächten.
Weiterlesen…

Album Review: AMYGDALA – OUR VOICES WILL SOAR FOREVER

Vor ein paar Tagen, knapp drei Jahre nach dem letzten Release, ist das langersehnte neue Album der texanischen Hardcore/Screamo Band AMYGDALA veröffentlicht worden. Mit OUR VOICES WILL SOAR FOREVER erwartet euch ein aggressiver, emotionaler Brocken, mit wirklich starken Texten. Ob der Langspieler an die Qualität, vom durchweg gefeierten Vorgänger POPULATION CONTROL, anknüpfen kann, erfahrt ihr jetzt.
Weiterlesen…

Album Review: AVALANCHE – INTERSTELLAR MOVEMENT

Die österreichische Stoner Hardcore Band AVALANCHE habe ich vor Jahren, als ich noch in Potsdam gelebt habe, mal live gesehen. Gefühlt seit jener Show, warte ich auf musikalischen Nachschub der Combo. Mit INTERSTELLAR MOVEMENT ist es nun endlich so weit und der langersehnte Langspieler ist in greifbarer Nähe. So viel voraus, das Album kommt, mit dem anstehenden Sommeranfang, genau zur richtigen Zeit!  Weiterlesen…

Album Review: TURIN HORSE – PROHODNA

Der deutsche Sludge Metal-Untergrund hält, mit TURIN HORSE, wieder einmal eine äußerst positive Überraschung bereit. Vor Kurzem hat die Band aus dem Saarland mit PROHODNA ihren ersten Langspieler veröffentlicht und liefert auf diesem, dank verschiedenster Einflüsse, einen musikalischen Mix aus alten INTER ARMA Sachen und der mittleren NEUROSIS Welle. Wer gern in dystopische Welten eintaucht, sollte das Album unbedingt näher inspizieren. Weiterlesen…

Album Review: DEAFHEX – S/T LP

Aus dem hohen Norden, genauer gesagt Hamburg, ist eine neugegründete Sludge/Crust Combo auf meinen Schirm geschossen, die mich mit ihrer selbst betitelten Debütscheibe positiv überrascht hat. DEAFHEX knallen euch eine saftige Soundwand um die Ohren, die sich irgendwo zwischen MANTAR, ROSETTA und ALPINIST ansiedelt. Falls ihr also auf der Suche nach einem düsteren Trip seid, ist das Trio genau die richtige Adresse.
Weiterlesen…