TRVEFRYKT ZINE

INTERVIEW MIT KRACHMUCKER TV

Metal auf Youtube. Kein Channel verpackt das Thema Underground-Metal gerade so unterhaltsam wie KRACHMUCKER TV. Hinter dem Kanal steckt „Ernie Fleetenkieker“, den meisten sicherlich besser bekannt als Seuche von FÄULNIS. Wir von Trvefrykt verbinden sehr viel mit der grandiosen Musik von FÄULNIS, dieser grundnegative Black Metal hat uns über viele Jahre entscheidend geprägt und wir bekommen noch immer Gänsehaut, wenn wir auch nur über diese Band nachdenken. Um so verwunderlicher war für uns, dass jemand, der auf uns so verdammt negativ wirkt wie Seuche, auch noch ganz anders auftreten kann! Seit Minute eins hat uns dann „Ernie“ mit seinem kautzigen und sehr witzigen Geschnacke auf Youtube begeistert. Nachdem er uns in einem seiner Videos supportet hat (hier zu sehen), war es für uns Ehrensache ihm auch etwas zurückzugeben. Deshalb haben wir ihm die Chance gegeben, mal auf ein paar unserer Fanboy-Fragen zu antworten und sich mal so richtig auszulassen. Lest selbst, was dabei rauskam! 

Hey Ernie, schön, dass du uns die Gelegenheit gibst, dich ein wenig über dein Projekt KRACHMUCKER TV auszuquetschen. Für alle, die dich noch nicht kennen. Stell dich doch mal kurz vor.

Ja gerne doch. Euer Magazin gefällt mir ausgesprochen gut. Tolle Mischung, toll aufgemacht, super Sache!! Jau, ich bin also Ernie und mache YouTube. Klingt erst einmal abschreckend, oder? Das ist zumindest immer die erste Reaktion. Was ich auch verstehen kann, aber ich nutze die Plattform YouTube halt und lade Videos hoch. Meistens über Musik, meistens über Metal. Ursprünglich brauchte ich einfach eine neue Herausforderung und wollte „irgendwas mit vor der Kamera machen“. Und das ganze irgendwie auch nett gemacht. Und auch ein büschen eigensinnig. „Heavy Metal und Beauty“. Jetzt so nach einem Jahr habe ich irgendwo meine kleine Nische gefunden. Ich rede und rede und rede, komme selten zum Punkt, rede über Heavy Metal, wie es hinter den Kulissen läuft und versuche, einigermaßen passable Kurz-Dokus zusammenzuschnibbeln. Mit unpassender Musik, komischen Zwischensequenzen und Meme-Schnitten. Arte für Assis, nä?!

Wo hat der Name KRACHMUCKER seinen Ursprung und wieso hast du dir für dein KRACHMUCKER Universum ein neues Pseudonym gegeben?

Wie es immer so ist, irgendwie war der Name plötzlich da. Das mit dem Pseudonym ist so eine Sache. Ursprünglich war Ernie Fleetenkieker ja so eine Art Kunstfigur. Der miserabel gelaunte Norddeutsche, der vor der Kamera schnackt. Ich hab davor sowas ja noch nie gemacht, aber als ich, und das ging sehr schnell, angefangen habe, über Musik zu reden und auch ernsthaftere Themen mit Leidenschaft rübergebracht habe, da funktionierte das alles nicht mehr. So ist der Name geblieben. Und dat schnacken!

Was hat dich nach FÄULNIS, was ja eher einen depressiven, zurückhaltenden Charakter aufgewiesen hat, dazu bewogen, dich über Youtube mehr der Öffentlichkeit preiszugeben?

Das war jetzt nicht so das Problem. Im Gegensatz zu Ernie ist „Seuche“ ja einfach nur so eine Abgrenzung. Mit Fäulnis habe ich mich ausschließlich mit Negativität beschäftigt, mit meiner negativen Seite, allem Schrott im Kopp. Menschen sind ja tatsächlich etwas komplexer und nur weil es Dinge in meinem Leben gibt, die halt nicht so doll laufen, bin ich vom Charakter her nicht ausschließlich das, was Du bei Fäulnis raushörst oder auf der Bühne siehst. Glaubwürdigkeit finde ich wichtig und eigentlich ist mir das bisher immer gelungen, rüberzubringen. Weil ich mich eben nicht verstellen muss. Bei Fäulnis kommt halt nur die Kackseite des Lebens zum Vorschein. Die kriegt halt eher meine bessere Hälfte im Alltag zu spüren, als der, der mich auf Konzerten trifft.

krachmucker ernie

Ist dir dieser Schritt schwergefallen?

Nein, ein büschen extrovertiert bin ich ja schon manchmal.

Was hältst du von anderen Metal-Youtubern, wie zum Beispiel dem DUNKLEN PARABELRITTER oder INFIDEL AMSTERDAM?

Ich muss ja zugeben, ich verfolge andere Metal-YouTuber kaum und mache mehr mein eigenes Ding. Der Parabelritter ist ja in meinem persönlichen Umfeld seeehr beliebt, haha, aber da halte ich mich raus. Ich habe kein Problem mit ihm, wenn man sich sieht, schnackt man ´ne Runde und gut. Er hat halt schon in Deutschland sowas wie Pionierarbeit geleistet in Sachen „Metal-Content“ und durchaus was erreicht, das kann ich respektieren. Denn bei allem negativen Gerede, ich krieg das ja immer direkt mit, wenn es dann heißt „Ich schau lieber Deine Sendung“, naja, bei all dem Gerede muss man halt auch sagen, dass er für YouTube-Verhältnisse echt noch anständigen Content macht. Er ist nur, naja.. büschen glatt, nä? Ich habe ihm mal geschrieben, im Vergleich zu mir ist er halt mehr so der Metaller mit Schulabschluss, haha! Infidel Amsterdam kenne ich, aber ist an mir vorbei gegangen. Ich habe ja mit YouTube nicht angefangen, weil ich da wen gesehen habe und mir gedacht habe, geil, das mache ich auch. Meine Vorbilder, wenn man das so sagen kann, waren ja die Metal-Sendungen der 90er, wie Headbangers Ballroom und Metalla.

In welchen Sparten stöberst du bei Youtube ansonsten rum?

Mein meistgenutzter Such-Zusatz ist wohl „full album“, haha. Ich versuche, jeden Tag was Neues zu hören und YT ist da sehr hilfreich.

Inwiefern hat sich dein Alltag verändert, seit du KRACHMUCKER machst?

Jede Woche Deadline, Stress, aber auch unglaublich viele neue Erfahrungen, viel tolles Feedback, viele neue spannende Gespräche und Eindrücke.

Was denkst du, welchen Einfluss moderne soziale Medien auf den Untergrund Metal haben?

Ich sehe in sozialen Medien ja viele Möglichkeiten Das Problem ist, dass zu viele Menschen nicht damit umgehen können. Für den Underground, seien wir doch mal ehrlich, ist das alles ein Geschenk. Im Grunde kann sich heute jede Band ohne großes Label im Rücken darstellen, oder benutzen wir das böse Wort „vermarkten“. Und durch YouTube, Bandcamp etc. kannst Du die verrücktesten Bands entdecken. Problem ist halt, dass diese Möglichkeit nicht nur alle nutzen können, sondern auch alle nutzen. Dadurch sind wir halt heute mit dieser irren Flut konfrontiert. Es kommt ja darauf an, wie Du Underground für Dich definierst. Ist es etwas „wo man unter sich bleiben will“, dann ist das Internet vielleicht kontraproduktiv. Aber durch das Internet, wo jeder Zugang hat, wird die Untergrund-Kultur doch auch belebt, weil diese Abhängigkeit von Business-Strukturen etwas aufgeweicht wird.

Heutzutage kann man sich eine Menge Livesets über Youtube ansehen. Hat das deiner Meinung nach negative Auswirkungen auf tatsächliche Besucherzahlen bei Konzerten?

Puh, da fragst Du was. Kann ein Handymitschnitt von einem Konzert das reale Live-Erlebnis ersetzen? Ich denke, dass da kein Zusammenhang besteht, früher haben wir doch wie die Verrückten Live-VHS geschaut, das lief auf jeder Party, in jedem Club. Die schiere Masse, das große Angebot ist eher dafür verantwortlich, dass man faul geworden ist.

krachmucker heavy metal

2018 ist noch jung. Was hast du dir für die nahe Zukunft vorgenommen? Bleibt dein Kanal auf diesem technischen Niveau oder willst du zunehmend professioneller werden?

Vorgenommen habe ich mir einiges und klar, ich will auch noch mehr dazulernen. Aber ich bin mir darüber im Klaren, dass Professionalität nicht über langweilige Inhalte hinwegtäuscht. Deshalb: Erst der Inhalt, dann das drumherum. Ich werde mich im Bereich Podcast umschauen und mich mit dem Thema Dokumentationen beschäftigen. Und hoffentlich mit viel Blödsinn. Langeweile gibt’s viel zu viel!

Kannst du schon ein paar Gäste spoilern, die wir in kommenden Sendungen 2018 erwarten können?

Nein.

Hat sich dein Blickwinkel hinsichtlich Konzertbesuchen geändert, als Ernie?

Wie meinst Du das? Ich bin lediglich kein begeisterter Festival-Gänger, das ist mir immer zu viel. Deshalb bin ich froh, dass ich mit Krachmucker dahingehend immer eine bestimmte Aufgabe habe. Wie gesagt, nichts ersetzt das Gefühl eines geilen Live-Gigs real und in Farbe. Ob vor oder auf der Bühne

Mit ABSOLUTUM bist du in ein neues Bandprojekt involviert. Kann man noch weitere Bandprojekte oder Features, erwarten?

Eine gute Frage, ich habe mir 2018 vorgenommen, mich wieder mehr auszuprobieren. Ohne Druck und Vorgabe einfach loslegen. Nur kein Stress. Schauen wir mal, was so passiert, oder? Als nächstes kommt das zweite ABSOLUTUM-Tape.

Welche Bands begeistern dich momentan? Kannst du unseren Lesern ein paar Perlen nennen?

Puh, in sowas bin ich schlecht. Die neue Urfaust ist Hammer. Ansonsten, einfach meine Show schauen, da gibt’s immer wieder neuen Stoff.

Willst du noch was loswerden? Als Ernie oder allgemein.

Nö, außer vielleicht: Bleibt auch Ihr, wie Ihr seid, geile Nummer, die Ihr da macht!!

 

 

 

Interviewfragen von Nino (Atmofear) und Flix.

Links:

KRACHMUCKER YOUTUBE

KRACHMUCKER FACEBOOK

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: