TRVEFRYKT ZINE

Album Review: BODY VOID – I LIVE INSIDE A BURNING HOUSE

Ein anderer Doom-Record, der mich momentan in die Irre treibt, ist das aktuelle Album der Amerikaner BODY VOID. I LIVE INSIDE A BURNING HOUSE klingt musikalisch nach dem, was der Titel verspricht – Nihilistischer, abartig ranziger Sludge mit Crust Elementen wird dementsprechend aufgefahren. Für viele könnte das Ding ein Kandidat für die Endjahresliste, in diesem Genre, werden, da bin ich mir sicher. Die Songs reißen Abgründe auf und treiben eine ungeahnte Dunkelheit in die Seele des Hörers, deren Tiefgang man sich nicht entziehen kann. Ganz davon abgesehen, dass ihr euch ohnehin ein Wechselshirt parat legen solltet, weil von der Ersten bis zur letzten Sekunde der Angstschweiß in die Poren gedrückt wird. 

bvgh.jpg
BODY VOID haben mich bereits 2016 mit ihrer RUINS EP begeistern können, was die Drei nun jedoch, auf ihrem Langspieler, abgeliefert haben, ist noch mal ein ganz anderes Niveau.
Die Kalifornier haben sich in wirklich allen Bereichen verbessert, nicht nur in musikalischen, sondern auch und gerade, in Sachen Atmosphäre. Lange ist mir kein Record mehr untergekommen, der trostlosert und abgefuckter klingt, als I LIVE INSIDE A BURNING HOUSE.
Angefangen bei den langsamen, schweren Riffs, über die widerlich keifende Stimme, bis hin zu verstörenden Noise-Einflüssen, wird auf diesem Album einfach alles angeboten, was der Fan von Sludge begehrt. In manchem Titel wird zu dem auch mit Blastbeat-Abriss überrascht, der, wie eine Rückhand, gegen den Kopf ballert und aus der Schockstarre reißt.
Obwohl ich den Tonträger die letzte Woche beinahe täglich gehört habe, bin ich immer noch nicht satt und verliere mich auch weiterhin noch gern in den einzelnen Songs.
bv4.png

Physisch ist das Album über DRY COUGH RECORDS veröffentlicht worden, wo man sich sämtliche Varianten zulegen kann. Hier solltet ihr schnell zugreifen, denn die Scheibe ist heiß begehrt.

BODY VOID haben mit I LIVE INSIDE A BURNING HOUSE einen absolut mächtigen Tonträger zusammengebraut, der definitiv das Zeug zum Dauerbrenner und Album des Jahres Kandidaten hat. Wer auf hoffnungslosen, ekelerregenden Sludge abfährt, sollte sich diesen Brocken unbedingt zu Gemüte führen!

BODY VOID Bandcamp
BODY VOID Facebook
ORDER via DRY COUGH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: