Black Metal

ULTHA – CONVERGING SINS

ULTHA – Converging Sins

Mit diesem Review sind wir etwas spät dran, kam die Scheibe doch schon im Dezember vergangenen Jahres heraus. Nichtsdestotrotz möchte ich ein paar Worte zu diesem Album verlieren, gerade weil mich ULTHA am letzten Freitag, bei der Releaseshow unseres Zines, live komplett überzeugt haben. Ich habe noch nie in meinem Leben eine so gute Black Metal Show erlebt. Unglaublich intensive 50 Minuten, ein musikalischer Höllenritt in den tiefsten Abgrund! (mehr …)

Album Review: DROUGHT YEAR – NOTHING MORE THAN WORTHLESS

Oh ja! Das eye catchy Artwork hatte mich direkt am Haken und lies mich dank ebenso guter Musik auch nicht mehr los. NOTHING MORE THAN WORTHLESS ist das Debütalbum der US – Band DROUGHT YEAR. Musikalisch erwartet euch eine interessante Reise durch düstere, nihilistisch anmutende Blackened Doom/Noise Punk Soundwände, welche euch spielerisch den Kopf verdrehen und euch den Angstschweiß in Strömen aus den Poren treibt. Bisher ist der Tonträger digital oder als Vinyl, direkt über Bandcamp, zu erwerben. (mehr …)

Album Review: BELTEZ – Exiled, Punished…Rejected

Knappe vier Jahre haben sich die Kölner Black Metaller von BELTEZ Zeit genommen, um ihr neues Full Length zu veröffentlichen. Das Album mit dem klangvollen Namen EXILED, PUNISHED… REJECTED kommt nun am 23.06.2017, wie gewohnt über BRET HARD RECORDS, heraus. Ich hatte das Glück vorab schon reinhören zu dürfen und kann euch sagen, dass sich das Quintett aber mal so was von gesteigert hat. Diese Scheibe ist ganz klar die Beste, welche von der Band bisher veröffentlicht worden ist. (mehr …)

Codeia – „Don’t Be Afraid“, She Whispered And Disappeared“ – Dieses Debütalbum ist definitiv ein Must Listen Record im Jahr 2017

Seit geraumer Zeit schon verfolge ich das, ursprünglich für Hardcore begründete, Label BACKBITE RECORDS. In den letzten Monaten hat sich Moritz jedoch auch an genreübergreifende – beziehungsweise komplett genrefremde Sachen herangewagt. Neu im Roster sind da zum Beispiel CODEIA aus Karlsruhe, die mich von der ersten Sekunde an in Beschlag genommen und es quasi aus dem Nichts in meine persönlichen Jahrescharts geschafft haben dürften. Wenn Du auf Post Rock/ Post Metal/ Tool und geniale, fesselnde Atmosphäre stehst, dann bist du bei dem Trio genau an der richtigen Adresse! (mehr …)

Bandvorstellung: AUTARCH

Heute möchte ich euch eine ganz besondere Crust-Band vorstellen. Eine Band, die das Potenzial hat, sich zu den ganz großen des Genres einzureihen. AUTARCH aus Asheville, North Carolina, haben sich in mein Herz gespielt und ich muss ehrlich sagen, schon lange war ich von einer jungen Band in diesem Genre nicht mehr so krass begeistert wie von dieser Truppe. (mehr …)

Somnium Nox – Terra Inanis

SomniumNoxAmbiente Down Under. SOMNIUM NOX aus Australien haben mit TERRA INANIS ihre erste Langrille veröffentlicht. Dieses klangvolle Geschoss erscheint über TRANSCENDING OBSCURITY, die sich damit eine überaus interessante und vor allem hoch talentierte Combo ins Boot geholt haben. Der zweite Output des Quartetts beinhaltet drei starke und durchweg lohnenswerte Songs, die euch mit atmosphärischen Black Metal Klängen in düstere Träume entführen können. Machts euch also bequem und taucht ab! (mehr …)

Light Of The Morning Star – Nocta

LOTMS_Nocta_Cover_v2.jpg
Das Debütalbum NOCTA vom britischen One- Man Projekt LIGHT OF THE MORNING STAR liegt an. Nachdem dieser Ausnahmekünstler erst letztes Jahr eine EP veröffentlicht hat, steht nun der erste Langspieler auf dem Plan, welcher bei IRON BONEHEAD PRODUCTIONS erscheinen wird. Musikalisch erwartet euch äußerst atmosphärischer Blackened Post Punk mit einer ordentlichen Prise melancholischem Goth Rock, vergleichbar mit zum Beispiel KING DUDE oder TOTALITARIAN PRINCIPLE. Diese Scheibe macht süchtig! (mehr …)