TRVEFRYKT ZINE

THE DOG – I AM YOU

Anfang Mai hat die polnische Hardcore Formation THE DOG ihre neue LP „I Am You“ veröffentlicht, die ich euch mit diesen Artikel unbedingt ans Herz legen möchte. Diese Band ist noch ein Geheimtipp, was guten europäischen Hardcore angeht, gehört allerdings zu den ganz Großen, wenn man sie an der Qualität ihrer Musik messen würde. THE DOG spielen kraftvollen Hardcore Punk mit einem leichten Powerviolence Einschlag. Auf der neuen „I Am You“ Platte wird das fortgesetzt und verbessert, was die Band mit „The Devil Comes At Night“ schon erfolgreich durchgeführt hat. (Unsere Meinung zu der älteren Platte: check ) Die düsteren Melodien und der emotionale, hassgeladene Gesang stehen bei der neuen Platte aber deutlich im Vordergrund. Man kam etwas mehr vom Powerviolence ab und wandte sich klassischen Hardcore mit leichter Metalkante zu, trotzdem gibts noch genügend Blastbeats auf die Ohren.

the doc bandpic

Der Titeltrack zeigt, wie gut THE DOG auch moshige Parts spielen können und überzeugen mit treibenden Groove. Songs wie „Flirty Fishing“ leben dann eher vom genialen Metaleinfluss mit fantastischen Riffs, die sofort die Nackenmuskulatur anregen. Mein persönlicher Anspieltipp für euch und mein absoluter Favorit auf dieser LP ist der Track „European Landscape“. Zu Beginn eine verdammt geile Bassline, dann setzen übertrieben gute Vocals ein und zum großen Finale setzt das beste Riff ein, was ich dieses Jahr gehört habe. Metalgekloppe der Spitzenklasse! Auf der ganzen Platte transportieren THE DOG eine finstere Atmosphäre, die die Ostblocktristesse, welche auch das Albumcover zeigt, perfekt einfängt. Angepisster Hardcore Punk, geprägt durch die Erbarmungslosigkeit der osteuropäischen Plattenbauviertel.  Diese Scheibe ist wirklich jedem Hardcore-Kid zu empfehlen, auch wenn THE DOG selten klassische HC-Songstrukturen bieten, sondern etwas mehr experimentieren. Wer auf verdammt wütenden Sound steht, bei dem die Aggression 100% authentisch ist, wird diese Scheibe lieben und so schnell nicht wieder weglegen. Neben der GHETTO JUSTICE LP ist diese Scheibe auf jeden Fall mein HC-Favorit für die erste Jahreshälfte, unbedingt anhören!

Bandcamp

Facebook

Flix.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: