Zum Inhalt springen

MonatFebruar 2016

Wasted Lights – Doomed Vibes

12015153_1205224756160328_3953392180347645882_o

Wasted Lights, eine noch recht unbekannte Stoner Band aus Bingen, brachten nur Ihre erste EP raus „Doomed Vibes“. Ich habe das Teil als Kassette erhalten, welche auf 50 Stück limitiert ist. Die Kassette ist in einer roten Papierhülle, auf der das Logo gedruckt ist. Wenn man diese entfernt, kommt das eigentliche Tape zum Vorschein. Mir gefällt die Aufmachung sehr und man erkennt, dass man sich hier mühe gegeben hat. Das Tape ist auch beklebt und erinnert ein bisschen an diese alten Scheiß Amiga Tapes aber das passt auch irgendwie.
„Wasted Lights – Doomed Vibes“ Weiterlesen

Erlöser – the grail of perdition

erloser

Ein versiegelter roter Brief von Lupus Records, okay keine Ahnung, was da drin ist. Nach vorsichtigem Öffnen begegnete mir dann das Erstlingswerk von Erlöser „the grail of perdition“ welches auf 44 Stück limitiert ist. Sehr langsam schradbbelt sich eine Gitarre im Hintergrund von Lied „I“ ein Drummer haut wie bekloppt auf sein Schlagwerk und auf einmal ein Umbruch, alles drischt aufeinander ein und dann kommt doch eine fast tanzbare Melodie zustande, die aber schnell wieder mit einem Faustschlag erledigt wird. Das Ganze klingt nach sehr okkultem Black Metal und die Parts wechseln sich immer mal wieder ab. Von technischer Raffinesse mag man hier zwar nicht reden aber stimmig ist es auf jeden Fall. „Erlöser – the grail of perdition“ Weiterlesen

MAZKEN – I

mazken

Mit MAZKEN machte ich einen der für mich bisher interessantesten Funde, denn dieses doomige Black Metal Projekt aus dem sonnigen Bundesstaat Florida in den USA schafft es mit seiner Musik die düsteren Regenwolken über das Land bzw. das eigene Zimmer kommen zu lassen. „MAZKEN – I“ Weiterlesen

VLADA INA – NO MORE KISSES

vlader iner cova

 

In unserem ersten Fanzine haben wir ja schon die neue VLADA INA EP angekündigt.Vor ein paar Wochen kam das heiße Teil dann raus – als Free Download auf Bandcamp oder für ein paar Münzen auf Tape. Für mich persönlich sind VLADA INA eine der interessantesten neuen Bands in der deutschen Hardcore Szene. Sie erfinden das Rad zwar nicht neu, haben aber einige nette Spielerein in Petto, die etwas frischen Wind ins Game bringen. „VLADA INA – NO MORE KISSES“ Weiterlesen